Verein

Vereinskalender

Vereinslokal

Aktive

Nachwuchs

AH

Events

Fans

Media

Sponsoren

Kontakt

Impressum


Aktive | 1. Mannschaft | Spielberichte | 09.04.2017
09.04.2017
SC Hanau 1960 – VfB Ginsheim 1:1 (0:1)

In einem auf mäßigen Niveau befindlichen Verbandsligaspiel trennten sich die beiden Mannschaften am Ende mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Der Tabellenzweite hatte in der 1. Halbzeit das Geschehen eindeutig dominiert gegen einen allerdings im Gegensatz zum Hinspiel erschreckend schwachen Gegner. Der VfB hatte in der ersten Hälfte mehrere hochkarätige Torchancen, die allesamt vergeben wurden, während ein in der 43. Min. von Manuel Wein halt einmal so aufs Tor geschossene Ball zur Überraschung aller aufgrund von Bodenunebenheiten im Tor des Gastgebers landete. Der SC fand bis dahin kaum statt und war bis auf eine Szene chancenlos, als sich ihm nach einem Konstrukt aus Zufälligkeit und Unvermögen mit einem knapp am linken Torpfosten vorbeisegelten Ball die einzige nennenswerte Möglichkeit kurz vor dem Halbzeitpfiff eröffnete. Die zweite Halbzeit stellte sich so dar, dass der VfB in den Verwaltungsmodus schaltete und eine der schlechtesten Spielphasen der letzten Zeit ablieferte. Es ging kaum noch was in den Strafraum des Gastgebers, der wiederum den nachlassenden Druck des Favoriten für sich nutzen konnte und seinerseits zu mehreren sehr guten Möglichkeiten kam. Der Ausgleichstreffer in der 71.Min. durch Semih Aydileeinen verwunderte deshalb nicht. Dem noch am letzten Sonntag gegen Bensheim so unglücklich agierenden Torhüter Lukas Langenstein war es letztlich vorbehalten, mit zwei Glanzparaden zumindest den einen Punkt festzuhalten.

Der VfB hatte zwar mehrere Ausfälle zu beklagen, was aber auch auf den Gegner zutraf. Selbstredend sind Spielmacher Oliver Schmitt und sein Pendant Jan Finger im zentralen Mittelfeld wichtige Spieler. Man sollte aber an dieser Stelle durchaus auch auf den in der Vergangenheit bei erfolgreichen Spielen immer wieder einmal hingewiesenen großen Kader erinnern, der Kompensation ermöglichen würde. So waren gegen Bensheim mit den Einwechselspielern Idris Hourle und Manuel Wein zwei Spieler aus diesem Kader nachgerückt und haben ihre Sache gut gemacht.

Es ist nicht die Absicht des Chronisten, hier etwas mies zu schreiben. Eher liegt das zwingende Bedürfnis nahe, aufzurütteln. Denn nicht immer machen die vorderen Mannschaften mit, wenn der VfB mal patzt. Schließlich soll die saisonal überragende Vorstellung, die sich Mannschaft und ihre Trainer erarbeitet haben, auch zum Erfolg führen. Man darf sich nicht wundern, wenn die Erwartungshaltung nunmehr eine andere ist, als zum Schluss zu sagen, es sei doch wieder ein guter Tabellenplatz herausgesprungen. Wenn eine Mannschaft über viele Wochen und Monate auf dem 1. oder 2. Tabellenplatz steht, zielen die Erwartungen in eine andere Richtung, nämlich an die Hoffnung, es am Ende nicht zu versäumen, die Ernte der reifen Früchte in den Korb zu legen.
Dazu bedarf es Schritt für Schritt die weniger guten Leistungen aufzuarbeiten und sich an das auf jeden Fall hohe Potenzial zu erinnern, das man so oft bewiesen hat. Nur dann wird beim nächsten Heimspiel die TSG Usingen zu bezwingen und eine weitere Stufe auf der Leiter des absoluten Erfolgs zu erklimmen sein. Die tolle Ginsheimer Mannschaft hat das drauf. Mit der Unterstützung zahlreicher Zuschauer, die das Team anfeuern sollen, wird das noch ein wenig leichter sein. Wer als Anhänger des VfB dabei behilflich sein will, hat am Samstag, 22.4.2017 ab 18 Uhr dazu Gelegenheit.
VfB-Ginsheim Smartphone-App
für iPhone und Android laden ...

FuPa.net: Tabellen/Statistiken
1. Mannschaft
U23
U21
U19
website security