Verein

Vereinskalender

Vereinslokal

Aktive

Nachwuchs

AH

Events

Fans

Media

Sponsoren

Kontakt

Impressum


Alte Herren | News | 27.01.2018
27.01.2018
VfB-AH gewinnt Hallenturnier in Gimbsheim

Zu Beginn der Gruppenphase wurde die TUS Monsheim in einem hart umkämpften Spiel mit 3:2 besiegt. Spiel 2 konnte der VfB dann in überzeugender Manier mit 6:1 gegen die TSV Klein-Winternehim für sich entscheiden. Hier zeigte sich bereits deutlich, dass der VfB mit seiner Ballsicherheit uns Zielstrebigkeit im Offensivspiel ein ernstes Wort um den Turniersieg mitspielen würde. Im dritten Gruppenspiel ging es gegen den FSV Mainz 05 bereits um den Gruppensieg. In einer kampfbetonten und von Seiten der Mainzer sehr hart geführten Partie reichte es für den VfB zumindest für ein 1:1 Unentschieden, so dass ein Sieg im letzten Gruppenspiel gegen den SV Guntersblum zum Gruppensieg reichen würde. Dieses Unterfangen gestaltete sich allerdings schwieriger als erwartet. Unkonzentriertheiten im Passspiel und Torabschluss führten zu einem äußerst engen Spielverlauf, so dass die VfB-AH am Ende nur knapp mit 1:0 den Sieg nach Hause brachte.

Im Halbfinale konnte der VfB dann wieder an seine starken Leistungen aus den ersten Gruppenspielen anknüpfen. Nibelungen Worms musste die fußballerische Überlegenheit des VfB anerkennen und wurde durch Tore von Carsten Hennig (2), Matthias Becker (2) und Oliver Handler souverän mit 5:1 geschlagen. Die bis dato beste Turnierleistung sicherte somit den Finaleinzug.

Im Finale musste der VfB auf seinen Neuzugang Carsten Hennig verzichten, so dass nur noch fünf Feldspieler zur Verfügung standen. Aufgrund der fehlenden Wechselmöglichkeiten konzentrierte sich der VfB auf die Defensivarbeit und verteidigte mit höchster Konsequenz gegen die Im Turnierverlauf extrem offensivstarken Eicher. Der VfB ließ nahezu keine Tormöglichkeiten zu, konnte aber auch lange die sich vereinzelt bietenden Gelegenheiten nicht nutzen. Eine Minute vor Ende der Partie gelang dann Willi Bader mit einem souverän verwandelten Gegenstoß der entscheidende Treffer. Der VfB stemmte sich in der verbleibenden Spielzeit gegen die finalen Angriffsbemühungen der Eicher und konnte den Vorsprung über die Ziellinie retten.

Dank einer Besinnung auf die eigenen Fähigkeiten in den entscheidenden Spielen gelang es dem VfB somit dank einer disziplinierten Leistung im Finale den Turniersieg in Gimbsheim einzufahren. Zum VfB-Team zählten neben Ralf Herrmanns, der zum besten Torhüter des Turniers gewählt wurde, die Feldspieler Carsten Hennig (4 Tore), Sven Wernicke (4 Tore), Oliver Handler (4 Tore), Matthias Becker (2 Tore), Harald Cornelius (1 Tor) und Willi Bader (1 Finaltor).
VfB-Ginsheim Smartphone-App
für iPhone und Android laden ...

FuPa.net: Tabellen/Statistiken
1. Mannschaft
U23
U21
U19
website security