Verein

Vereinskalender

Vereinslokal

Aktive

Nachwuchs

AH

Events

Fans

Media

Sponsoren

Kontakt

Impressum


Verein | News | 01.10.2019
01.10.2019
VfB-AH zieht ins Hessenpokal-Viertelfinale ein

Der VfB war von Beginn an bemüht die Spielkontrolle zu übernehmen und erwischte einen Start nach Maß. Nach einem Freistoß von Jörg Hübner auf den langen Pfosten konnte Torsten Fischer den Ball gerade noch vor der Außenlinie retten und Richtung Tormitte köpfen. Dort stand Jürgen Marker goldrichtig und musste den Ball aus 3 Metern nur noch im leeren Tor versenken.
Nach der frühen Führung war das Spiel immer wieder geprägt von Nickeligkeiten auf beiden Seiten, so dass sich ein sehr zerfahrenes Spiel entwickelte, in dem keine der beiden Mannschaften spielerisch überzeugen konnte. Dennoch war es der VfB der hinten sicher stand und nach vorne auch zu der ein oder anderen Chance kam. Während Torsten Fischer noch im Liegen aus kurzer Distanz am gegnerischen Torhüter scheiterte, war es Jörg Hübner, der nach einer Kopfballvorlage von Fischer schneller als sein Gegner am Ball war und den Ball aus 14 Meter im Tor versenkte.
Da die VfB-Defensive keine Torchancen der Gäste zuließ, ging der VfB mit einer verdienten 2:0 Führung in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff konnte der VfB das Spiel noch besser kontrollieren und nahm den Gegner mit sehr langen Ballbesitzphasen aus dem Spiel. Der SV Ober-Mörlen fand offensiv weiterhin nicht statt, so dass man nie das Gefühl hatte, dass der VfB, trotz nun einiger Wechsel, nochmal Probleme bekommen sollte. Endgültig entschieden wurde das Spiel dann nach der schönsten Kombination der Partie. Gegen den weiterhin tief stehenden Gegner bediente Jürgen Marker den in den Sechszehner einlaufenden Uwe Diderich mit einem feinen Pass an das Fünfmetereck, dieser spielte in die Mitte zum mitgelaufenen und völlig freistehenden Matthias Becker, der nur noch zum 3:0 ins leere Tor einschieben musste.
Im Anschluss kontrollierte der VfB weiterhin die Partie, ohne defensiv in Probleme zu geraten und feierte einen absolut verdienten 3:0 Erfolg im Hessenpokal-Achtelfinale.

Nach dem 7:0 Erstrundenerfolg bei Wisper Lorch, machte die VfB-AH mit dem verdienten Viertelfinalerfolg deutlich, dass sie ein würdiger Vertreter des Fußballkreises Groß-Gerau im diesjährigen Hessenpokal ist. Mit Spannung erwartet wird nun die Auslosung für das Viertelfinale, in dem der VfB mit dem Einzug ins Halbfinale den größten Erfolg der VfB-AH-Geschichte sicherstellen will.

Der Kader: Jörg Nillius, Philipp Ziemainz, Tony Pagano, Willi Bader, Oliver Handler, Jörg Hübner, Uwe Diderich, Jürgen Marker, Sven Wernicke, Igor Weppner, Torsten Fischer, Carsten Hennig, Paul Lindemann, Mario Wegling, Matthias Becker, Robertino Iaquinta
VfB-Ginsheim Smartphone-App
für iPhone und Android laden ...

FuPa.net: Tabellen/Statistiken
1. Mannschaft
U23
U21
U19
website security