Verein

Vereinskalender

Vereinslokal

Aktive

Nachwuchs

AH

Events

Fans

Media

Sponsoren

Kontakt

Impressum


Verein | News | 18.10.2020
18.10.2020
VfB Ginsheim U23 - JSK Rodgau 0:4 (0:1)

… Niederlage zu hoch

Im Spiel gegen den nunmehr Tabellendritten in der Liga verkaufte sich das Ginsheimer Ausbildungsteam mehr als ordentlich. Insbesondere in der 1. Halbzeit stand die Begegnung in weiten Teilen in einem ausgeglichenen Spielverlauf, auch wenn das routiniertere Team der Gäste mehr Ballbesitz für sich verzeichnen konnte. Trainer Serdar Parlak begegnete dem Gegner mit einem 4:1:4:1 System, das für die JSK kaum Raum entfaltete, um ihre eigene Spielidee durchzusetzen. Die Gäste rannten insbesondere in der ersten halben Stunde immer wieder vergeblich an und versuchten vorwiegend über die linke Seite und den starken Max Enders zum Erfolg zu kommen. Hingegen hatte der VfB in den ersten zehn Spielminuten die besseren Möglichkeiten durch Philipp Hermann und Qualid Garte (5., 7.), bevor der bereits erwähnte Max Enders in aussichtsreicher Position Torwart Max Kunze bereits ausgespielt hatte, aber an einem Abwehrbein auf der Linie scheiterte (11.). Mit der Zeit erhöhte der Gegner immer mehr die Schlagzahl, aus der heraus Dominik Fischer auf Vorlage von Savvas Konstantinidis mit einem Flachschuss zum 0:1 Profit zog (37.). Unmittelbar nach dem Seitenwechsel eröffnete sich für Amer Smajovic nach Traumpass von Marcel Stein die bis dahin beste Chance zum Torerfolg und Ausgleich, als er alleine auf Torhüter Jerome Czaronek zulief und um cm am linken Pfosten vorbei scheiterte (49.). In der Folge machte sich das intensive Laufspiel der Ginsheimer Mannschaft doch bemerkbar, musste sie doch wesentlich mehr als der Gegner investieren, um weitere Gegentreffer zu vermeiden, aber ihrerseits Möglichkeiten zum Ausgleichstreffer zu entwickeln. Der Druck erhöhte sich und die Anzahl an Torchancen auch (58., 64., 73.), bevor Konstantinidis nach einem Pass in die Tiefe frei vor Kunze auftauchte und zum 0:2 vollstreckte (76.). Die beiden weiteren Treffer durch Fischer und Clemens Freitag (83., 90.) hatten am Ende nur noch statistischen Wert.
Im Ergebnis ist festzustellen, dass das Team von Serdar Parlak keineswegs in dem Maße enttäuschte, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Darüber hinaus ist festzustellen, dass mit der Abstellung von Marvin Redl, Tim Vietze und Matthias Manneck zur 1. Mannschaft sowie den nach wie vor fehlenden Langzeitverletzten Mihai Gropeanu, Fabian Bender, Joschka Rolle und Paul Hager wichtige Stützen fehlten, die so leicht nicht zu ersetzen sind.
Die Mannschaft ist am kommenden Sonntag spielfrei, da die Partie beim SV Pars Neu-Isenburg wegen Corona abgesetzt wurde.
VfB-Ginsheim Smartphone-App
für iPhone und Android laden ...

FuPa.net: Tabellen/Statistiken
1. Mannschaft
U23
U21
U19
website security