Verein

Vereinskalender

Vereinslokal

Aktive

Nachwuchs

AH

Events

Fans

Media

Sponsoren

Kontakt

Impressum


Nachwuchs | Jugendturniere
Altrhein-Cup - Turnierveranstaltungen des VfB Ginsheim 2010 - 2018

Hallen Altrhein Cup 2018
G1-Junioren 13.01.2018

Die G1a, deren Schwesterteam G1b am Vormittag schon auf dem Lerchenberg den Turniersieg holen konnte, startete stark in den Altrheincup, gewann ihre beiden Gruppenspiele gegen Geinsheim und Bischofsheim souverän und trennte sich vom späteren Turniersieger Oberrad leistungsgerecht mit einem Untentschieden. Leider lief das Spiel ab dem Halbfinale nicht mehr so rund, so musste die G1 gegen Kastel 46 eine 3:0 Niederlage und im kleinen Finale trotz ausgeglichenem Spiel eine 2:0 Niederlage quittieren, womit am Ende Platz 4 blieb. Die Spielerfahrung wird aber weiter helfen, noch stehen zwei weitere Turniere und 4 Hallenrunden auf dem Spieplan.

Es spielten: Luca Plagge, Moritz Day, Efe Celik, Stefan Georgiev, Faris Golos, Basti Kröller, Daris Dokic, Arslan Yaldiz und Matteo Beisenköttter
Tabelle
Tabelle
1. Platz: Spvgg. Oberrad
2. Platz: TSG 1846 Kastel
3. Platz: TSV Schott Mainz
4. Platz: VfB Ginsheim
G2-Junioren 13.01.2018

2. und 5. Platz

Beim eigenem Turnier, dem Altrhein-Cup 2018, trat die G3 des VfB mit zwei Teams an. Die Kids vom Altrhein zeigten eine sehr gute Leistung und holten sich zwei sehr gute Plätze. Das Team 1 verpasste den Turniersieg ganz knapp, da das entscheidende Spiel gegen den SV 07 Bischofsheim ganz unglücklich verloren ging.
Das Team 2 konnte sich mit nur einer Niederlage einen sehr guten 5. Platz sichern.

Fazit: Der Aufwärtstrend der G3 geht auch beim eigenem Turnier weiter und man sieht, dass mit Geduld und gutem Trainingskonzept immer weitere Verbesserungen zu erzielen sind. Alle Trainer sind sehr stolz auf das Team.

Ergebnisse Team 1:
VfB I - FC Freudenberg 2:0 ( Vincent Friedrich 2x)
VfB I - VfB Ginsheim II 1:1 ( Vincent Friedrich )
VfB I FSV Nieder-Olm 6:0 ( Elias Manz 5x, Vincent Friedrich 1x)
VfB I - SV Kostheim 2:1 ( Elias Manz 2x)
VfB I - SKV Mörfelden 2:1 ( Vincent Friedrich 2x)
VfB I - SV Bischofsheim 0:1

Team 2
VfB II - VfB Ginsheim I 1:1 (Levin Müller)
VfB II - SV Kostheim 1:1 (Levin Müller)
VfB II - SV Bischofsheim 0:2
VfB II - FSV Nieder-Olm 5:0 ( Levin Müller 2x, Stefan Tapuc 2x, Henri Horl 1x)
VfB II - SKV Mörfelden 1:1 (Levin Müller)
VfB II - FC Freudenberg 0:0

Team I
Sean Tiemann, Kian Özer, Linus Kordic, Mehdi Zairi, Vincent Friedrich, Elias Manz

Team II
Philipp Behringer, Henri Horl, Stefan Tapuc, Luca Rastiello, Levin Müller, Fabia Schmitt
Tabelle
Tabelle
1. Platz: SV 07 Bischofsheim
2. Platz: VfB Ginsheim
3. Platz: Sv Kostehim 1912
5. Platz: VfB Ginsheim II
F1-Junioren, 14.01.2018

Sieger beim heimischen Altrheincup
Christopher Kaus krönt seinen Geburtstag

VfB-F1: Dario Dautanac - Philipp Ott, Robin Ertel, Mika Müller, Alessandro Pagano, Samir Elsayed, Cayan Toraman, Salvatore Albanese, Shayo Khan, Christopher Kaus.

Gruppenspiele:
- VfR Wiesbaden 6:0 (Tor: Elsayed, Albanese je 2, Toraman, Kaus)
- SpVgg Hochheim 3:0 (Tore: Elsayed, Kaus, Albanese)
- SV Viktoria Preußen Frankfurt 4:0 (Tore: Elsayed, Kaus, Albanese -2)

Halbfinale:
- 1. FC Viktoria Kelsterbach 5:0 (Tore: Albanese, Toraman je 2, Khan)

Finale:
- SV Alemannia Königstädten 2:1 (Tore: Elsayed, Kaus)

Der Fußball schreibt seine Geschichten immer noch selbst. So auch beim Altrhein-Cup der F1-Junioren, den der VfB-Nachwuchs des Jahrgangs 2009 zum vierten Mal in Folge gewann. In einem spannenden und hochdramatischen Finale besiegten die Ginsheimer die Alemannia aus Königstädten mit 2:1. Dabei drückten Torjäger Samir Elsayed und Geburtstagskind Chrissi Kaus dem Endspiel ihren ganz persönlichen Stempel auf. Beide Finaltreffer fielen nach schnell und überlegt ausgeführten Einstößen. Beim 1:0 bediente Chrissi Samir, der im Strafraum völlig blank stehend vollstreckte. Und beim 2:1-Siegtor bediente Samir Chrissi, dessen Flachschuss aus 10m platziert im linken Eck einschlug.
Während Königstädten mit einiger Mühe und knappen Ergebnissen ins Finale rutschte, hatte die VfB-F1 keine Mühe weder in der Gruppenphase (6:0 – VfR Wiesbaden, 3:0 – Hochheim, 4:0 – Preußen Frankfurt) noch im Halbfinale beim 5:0 über Viktoria Kelsterbach.
Gestützt auf eine starke und kompromisslose Defensive mit Torhüter Dario Dautanac und den Abwehrrecken Philipp Ott, Robin Ertel, Mika Müller und Alessandro Pagano, sowie den weiteren Torschützen Cayan Toraman (3), Salvatore Albanese (7)und Shayo Khan (1) errangen die Ginsheimer einen großartigen Turniersieg, den zweiten der aktuellen Saison.
Tabelle
Tabelle
1. Platz: VfB Ginsheim
2. Platz: SV Alemannia Königstädten
3. Platz: VfR Wiesbaden
F2-Junioren, 14.01.2018

Auch in diesem Jahr stellten sich unsere Jungs der starken Konkurrenz aus der näheren Umgebung und Frankfurt beim Heimatturnier.
Dabei erwischten unsere Kicker im 1. Spiel des Turniers einen super Start. Gegen Hochheim traf Arefe nach Vorlage von Marius gleich in der 1. Minute. Danach verhinderten erst einmal Pfosten (Arefe) und Latte (Till) weitere Tore, bevor Rico zum 2:0 erhöhte. Odei erhöhte mit einem sehenswerten Kopfballtor, nach Ecke von Marius, zum 3:0. Im Weiteren trafen Arefe (4:0) und Till (5:0) nach schöner Einzelaktion. Oskar setzte nach Vorlage von Odei einen tollen Schlusspunkt zum verdienten 6:0.
Im 2. Spiel ging es gegen SKV Büttelborn. Dabei spielte ein Spieler weniger, da Büttelborn krankheitsbedingt mit nur 4 Feldspielern antreten konnte. Mit mehr Platz auf dem Spielfeld machten unsere Jungs gleich weiter wie im 1. Spiel. Arefe eröffnete den Torreigen, gefolgt von Odei. Nach zwischenzeitlicher Parade von Jakob im Tor erhöhte Milas zum 3:0. Auch in diesem Spiel verhinderte der Pfosten (Ayoub +Till) erst einmal weitere Tore. Dann traf Till endlich wieder nach toller Vorlage von Oskar. Auch im 2. Spiel setzte Oskar den Schlusspunkt mit dem 6:0. Damit sicherten sich unsere Jungs bereits die Halbfinalteilnahme.
Im 3. Spiel ging es dann gegen Olympia Frankfurt um den Gruppensieg. Dabei erwischten unsere Jungs einen nicht so optimalen Start und gerieten mit 0:1 in Rückstand. Oskar traf wenig später zum Ausgleich nach Vorlage von Till. Allerdings fiel im Gegenzug das 1:2. Unsere Jungs kämpften trotzdem weiter. Till erzielte nach Vorlage von Odei das gerechte 2:2. Dabei boten beide Mannschaften ein abwechslungsreiches und spannendes Spiel, welches fast ein vorweggenommenes Endspiel war.
Das Unentschieden sicherte unseren Jungs den verdienten Gruppensieg und das Halbfinale gegen den 2. der Gruppe B Victoria Kelsterbach.

Im Halbfinale fehlte unseren Jungs dann leider die Leichtigkeit der Vorrunde und ein bisschen Glück. Nach einer Großchance von Oskar fiel im Gegenzug das 1:0 durch ein Eigentor. Mit dem 2:0 machte dann Kelsterbach den Sieg klar.
Das bedeutete das kleine Finale um Platz 3.
Im Spiel gegen Victoria Preußen Frankfurt fehlte die Kraft. Nach dem 2:0 erzielte Marius mit einem tollen Fernschuss aus der 2. Reihe noch den Anschlusstreffer. Weitere Versuche, dass Spiel noch zu drehen und den 2:2-Ausgleich zu erzielen gelangen leider nicht. Kurz vor Schluss fiel dann noch das 1:3.

Unsere Jungs zeigten heute, dass sie auch gegen die starken Mannschaften aus Frankfurt mithalten können.

Es spielten: Till Schwiertz, Odei Arostegui Cumbi, Oskar Ruffini, Arefe Yüksel, Marius Decker, Milas Aybek, Jakob Steinsberger, Rico Fucci, Ayoub Bouazzati
Tabelle
Tabelle
1. Platz: Viktoria Kelsterbach
2. Platz: Olympia Frankfurt
3. Platz: Preußen Frankfurt
4. Platz: VfB Ginsheim


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
E1-Junioren, 27.01.2018
Tabelle
Tabelle
1. Platz: VfB Unterliederbach
2. Platz: TSG Mainz Kastel
3. Platz: RW Walldorf
7. Platz: VfB Ginsheim
E2-Junioren, 27.01.2018
Tabelle
Tabelle
1. Platz: TSG Mainz-Kastel
2. Platz: Kickers Offenbach
3. Platz: VfB Unterliederbach
4. Platz: VfB Ginsheim
D1-Junioren, 28.01.2018
Tabelle
Tabelle
1. Platz: Kickers Offenbach
2. Platz: Wormatioa Worms
3. Platz: JSG Klein-Gerau/Büttelborn
4. Platz: VfB Ginsheim
D2-Junioren, 28.01.2018

Als Gastgeberteam traf die D2 des VfB Ginsheim beim eigenen Hallenturnier auf starke Gegner. Dennoch konnten die ersten zwei Gruppenspiele jeweils souverän mit 4:0 gewonnen werden. Im letzten Gruppenspiel erkämpften sich die Ginsheimer nach einem 1:3 Rückstand noch ein 3:3-Unentschieden. Somit schlossen Sie die Gruppe mit 7 Punkten und 11:3 Toren als Gruppensieger ab und qualifizierten sich für das Halbfinale.

Dort verloren die Jungs unglücklich mit 0:2, nachdem die eigenen Chancen liegen gelassen wurden und der Gegner effektiv zwei Lücken in der Defensive eiskalt ausnutzte.

Im Spiel um Platz 3 sah der VfB lange wie der sichere Sieger aus, nachdem er früh mit 2:0 führte. Mit dem Anschlusstreffer gelang es den Erbenheimern, die im Gruppenspiel noch 4:0 besiegt worden waren, das Spiel zu derhen und mit 3:2 zu gewinnen.
Auch wenn man am Ende nicht über den 4. Platz hinauskam, spielte die D2 des VfB Ginsheim ein gutes Turnier. Nicht zu vergessen, dass einige Spieler verletzungsbedingt fehlten. In der kommenden Woche kann die Mannschaft bei der Hallenrunde wieder ihr Können beweisen.

Sieger des AltrheinCup hieß am Ende des Tages verdient TSV Mainz Schott, die ohne Punktverlust aus dem Turnier gingen.

Vielen Dank auch für die Unterstützung durch die Eltern und den Organisatoren für die Ermöglichung des Turniers.

Kader: Ben Reibold, Alessio Caruso, Amir Azouagh, Jakob Kämmerer, Volkan Kiran, Seid Gegic, Fatih Yilmaz und Rafael Duarte Bolinhas
Tabelle
Tabelle
1. Platz: TSV Schott Mainz
2. Platz: SV Viktoria Griesheim
3. Platz: SV Erbenheim
4. Platz: VfB Ginsheim
Hallen Altrhein Cup 2017
E1-Junioren, 8.01.2017

Mit dem zweiten Platz beim letzten Turnier (bei SV 07 Bischofsheim am 6.01.) im Rücken, legten die Altrhein-Kicker beim eigenen Altrhein Cup Turnier mit hoher Intensität los.

Sie ließen Ball und Gegner laufen. Die Gäste hatten aufgrund der hohen Spielkultur und des cleveren Umschaltspiels oftmals das Nachsehen.
Als Gruppenerster mit 9 Punkten aus 3 Spielen wurden dann das Halbfinale gegen SV Rot-Weiss Walldorf 4:0 sowie das Finale gegen SC Opel Rüsselsheim 5:1 souverän von der VfB-E1 gewonnen und der verdiente Turniersieg eingefahren.

Gruppenphase:
vs SC Opel Rüsselsheim 1:0
vs BSC Schwalbach 2:0
vs SV Klein-Winternheim 4:2

Halbfinale:
vs SV Rot-Weiss Walldorf 4:0

Finale:
vs SC Opel Rüsselsheim 5:1

Aufstellung/Tore:
Felix Schneider – Alessio Caruso (1) – Youssef Bouazzati – Volkan Kiran (2) – Erencan Sönmez (6) – Enes Atug (3) – Amir Azouagh (1) – Sefkan Tükek (2) – Arda Keskin – Bastian Thomas.
Tabelle
Tabelle
1. Platz: VfB Ginsheim
2. Platz: SC Opel Rüsselsheim
3. Platz: RW Walldorf
E2-Junioren, 8.01.2017

Mit einer makellosen Bilanz (3 Siege, 9:0 Tore) berherrschte die E2 des VfB die Vorrunde. Auch das Halbfinale gegen Hocheim war mit 3:1 eine klare Sache. Im Endspiel gegen die Freien Turner aus Wiesbaden gab es ein Spiel auf Augehöhe, was aus VfB-Sicht am Ende unglücklich verloren wurde. Dennoch eine starke Ginsheimer Turnierleistung, zumal die Freien Turner in der Gruppenphase noch besiegt worden waren.
Tabelle
Tabelle
1. Platz: Freie Turner Wiesbaden
2. Platz: VfB Ginsheim
3. Platz TSV Gau-Odernheim
B-Junioren, 14.01.2017

Mit zwei Mannschaften aus der B1 angetreten konnte nur das "A-Team" überzeugen und spielte sich nach einer starken Gruppenphase bis ins Endspiel, wo die B1 dem SV Frauenstein knapp unterlag.
Das "B-Team" entäuschte und spiegelt auch das Problem in den Feldspielen wieder. Fußball wird immer ein Mannschaftssport bleiben, und wer sich nicht für den anderen einsetzen will, sollte vielleicht lieber zu einer Individualsportart wechseln, als denjenigen die wollen, noch den Spaß zu verderben.
Tabelle
Tabelle
1. Platz: SV Frauenstein
2. Platz: VfB Ginsheim
3. Platz: FV Biebrich 02
A-Junioren, 14.01.2017

Die A1 zeigte die erwartet gute Hallenleistung und zog über die Vorrunde und das Halbfinale verdient ins Endspiel ein. Dort wartete Vorrundengegner FV Biebrich und sann auf Revanche. Das Simeonakis-Team bestimmte das Spiel und wollte die Begegnung offensiv für sich entscheiden. Biebrich spielte weniger spektakulär, stand tief, spielte geduldig und wartete auf den VfB-Fehler. Der einzige unterlief dann auch einem der stärksten VfB-ler, Mathias Manneck, der im 1 gegen 1 den Ball verlor und Biebrich zu einem erfolreichen Konter verhalf. Der zweite Platz kann sich trotzdem sehen lassen.
Eine Folgeveranstaltung wird es in dieser Jahrgangsstufe nicht mehr geben, zu sehr wurde das Gastrecht an diesem Nachmittag missbraucht. Mit wenig Einsicht und Schuldabwälzung war für den einen oder anderen ganz schnell von den eigenen Unzulänglichkeiten abgelenkt. Das braucht man nicht im Ehrenamt.
Tabelle
Tabelle
1. Platz: FV Biebrich
2. Platz: VfB Ginsheim
3. Platz: Germania Weilbach
G1-Junioren, 15.01.2017

Ein starkes Turnier spielte die G1 des VfB und wurde zu Recht Turniersieger. Till Schwiertz und Marius Decker avancierten dabei zu den Matchwinnern ihrer Mannschaft Ginsheim 2 und schossen zusammen 11 Tore. Das 12. steuerte Milas Aybek bei. Aber auch hinten stand der VfB gut und hatte mit Jakob Steinsberger einen der besten Keeper im Turnier. Dabei konnte er sich auf eine starke Defensive um Ruben Seitz verlassen.
SV Wiesbaden 1899 wurde in der Vorrunde mit 3:0, TuS Wörrstadt 4:0 und Victoria Preußen Frankfurt 2:0 besiegt; Gruppensieg
Im Halbfinale gegen Zornheim machte es das Team ziemlich spannend. Erst 7 Sekunden vor Ende erlöste T. Schwiertz mit seinem Siegtreffer die Mannschaft.
Im Finale rüttelte der Gegner FC Raunheim die Ginsheimer gleich zu Anfang durch den 1. Gegentreffer im Turnier wach. Mit gezieltem Pressing von Marius, Milas und Till konnte sich der VfB im Finale mit 2:1 durchsetzen und sicherte sich verdient den Turniersieg.
Auch das andere VfB-Team schlug sich prächtig und hatte mit Lukas Brunnenstein ihren auffälligsten Spieler und ständigen Ankurbler im Mittelfeld. Mit etwas mehr Durschlagskraft im Sturm wäre sicher eine noch bessere Platzierung gelungen.
Das Team spielte in der Vorrunde 0:0 gegen TSG 1846 Kastel, 0:1 gegen FC Raunheim und 1:1 gegen TSV Zornheim. Ein 7 Meter-Schießen gegen Zornheim musste über Tabellenplatz 2 entscheiden. Leider ging dieses an Zornheim.
Im Spiel um Platz 5 gegen Victoria Preußen Frankfurt stand es nach regulärer Spielzeit 0:0. Im folgenden erneuten 7-Meter-Schießen machten es die Jungs richtig gut und gewannen mit 4:2.

Es spielten: Leonardo Herrero Montanaro, Jakob Steinsberger, Ruben Seitz, Lukas Kirschning, Milas Aybek, Till Schwiertz, Rico Fucci, Marius Decker, Finn Lauer, Jannik Hübner, Lukas Brunnenstein, Arefe Yüksel, Ayoub Bouazzetti, Jason Greene, Oskar Ruffini
Tabelle
Tabelle
1. Platz: VfB Ginsheim
2. Platz: FC Raunheim
3. Platz: TSV Zornheim
D1-Junioren, 28.01.17
Tabelle
Tabelle
1. Platz: VfB Ginsheim
2. Platz: FSV Nieder-Olm
3. Platz: FSV Oppenheim
D2-Junioren, 28.01.17
Tabelle
Tabelle
1. Platz: SV RW Walldorf
2. Platz: FSV Nieder-Olm
3. Platz: FSV Alemania Laubenheim
F1-Junioren, 04.02.17

Das F1a-Team lässt sich den Altrhein-Cup Titel auch in diesem Jahr nicht nehmen!

Vorrunde:
vs SKG Walldorf 6:0 (Efe Karaman, Serhan Tuncer, Elias Künzl, Akram Dahmani 3)
vs TSG Königstein 0:2
vs ESV Bischofsheim 7:0 (Elias Künzl, Serhan Tuncer, Finley Haydn, Efe Karaman 2, Luca Capisciolti 2)

Halbfinale:
vs FC Freudenberg 3:0 (Keyan Keskin, Luca Capisciolti, Elias Künzl)

Finale:
vs SKV Mörfelden 1:0 (Finley Haydn)

Durchaus selbstbewusst ging das Team die Partie gegen die SKG aus Walldorf an und dominierte entsprechend das ganze Spielgeschehen mit einem Torrausch aus hervorragend herausgespielten Toren, wobei Akram Dahmani sogar einen Hattrick erzielte.
Ganz anders in der zweiten Begegnung, wo es dem Gegner Königstein mit etwas Glück gelang, das Ginsheimer Team mit 2 Treffern hinter sich zu lassen. Hervorgerufen wurden die Gegentreffer durch Irritationen beim Spielerwechsel und Manndeckung nach einem Eckball.
Noch war der Spieltag jung und die Eisenbahner mussten dem voll aufgedrehtem Gastgeber-Team die Tore öffnen, denn der Einzug ins Halbfinale war von diesem Spiel abhängig. Ginsheim nutze sehr effizient die Räume, nagelte ein Tor nach dem anderen rein, sieben in der Summe, und sicherte damit den Halbfinaleinzug.

Im Halbfinale setzte Ginsheim immer wieder gefährliche Akzente nach vorne, Freudenberg hingegen biss sich immer wieder an der disziplinierten Abwehr fest.
Nach einem Kurzpass verwandelte Keyan Keskin von halb rechts einen unhaltbaren, wuchtigen Schuss in die Maschen zum 1:0.
Den nächsten Treffer machte Luca Capisciolti klar, der nach einem klasse Torwartabschlag den kommenden Ball förmlich ansaugte und zielstrebig verwertete. Die Schraube zum 3:0 drehte dann Elias Künzl nach einem Konter hoch.

Den Zuschauern sollte nun ein sehr temporeiches Finalspiel geboten werden, was gleich nach dem Anpfiff auch eingehalten wurde; Ginsheim, offensiv wie defensiv in gewohnter Manier. Torschüsse der SKV Mörfelden erstickte Keeper Maximilian Pfrommer im Keim. Nach etwas mehr als zwei Drittel der Spielzeit war es jedoch an der Zeit, dass es endlich mal zu Gunsten von Ginsheim klingeln musste. Mit seinem flinken Schuss zum 1:0 erfüllte Finley Haydn diese Anforderung, was zugleich auch der Endstand bedeutete.

Es spielten: Maxi Pfrommer, Efe Karaman, Serhan Tuncer, Elias Künzl, Diamantis Theologou, Kilian Rauch, Akram Dahmani, Finley Haydn, Luca Capisciolti und Keyan Keskin.


F1b-Team:
vs Freudenberg 0:1
vs Mörfelden 0:3
vs Erbenheim 0:1

Spiel um Platz 7:
vs ESV Bischofsheim 2:1 (Maximilian Filler, Giuliano Iervolino)

Verstärkt durch die beiden F2-Spieler Chrissi Kaus und Samir Elsayed, die zuvor schon eine Runde F2-Spiele hinter sich hatten, wirbelte die F1b in der Gruppe B mit.
In ihrer ersten Begegnung gelang es dem Team trotz mehrfacher Angriffe leider nicht, die Kugel ins Freudenberger Netz zu versenken. Durch einen Konter mussten sie sogar ein Gegentreffer hinnehmen. Erwähnenswert die Super-Aktion von Maximilian Filler, der kurz vor Schluss den Ball noch auf der Torlinie rettete.
Im zweiten Gruppenspiel gab es etwas mehr Gegenwind. SKV Mörfelden, späterer Finalgegner des Ginsheimer 1er-Teams, nutzte gleich drei Abpraller, die zuvor jeweils vom Keeper Sven Christochowitz pariert worden waren und vor deren Füße fielen.
Gegen Erbenheim verlief das Spiel auf Augenhöhe, aber auch hier hat es mit dem Toreschießen nicht geklappt. Das Glück war auf Seite des Gegners, der es schaffte, die Ginsheimer Abwehr zu überwinden und das Tor zu erzielen.

Im letzten Spiel des Abends wurde nun der ESV Bischofsheim in seine Hälfte gedrückt. Maximilian und Giuliano netzten hier für ihr Team ein. ESV Bischofsheim schaffte nur noch ein Anschlusstreffer.

Es spielten: Sven Christochowitz, Samir Elsayed, Giuliano Iervolino, Maximilian Filler, Anton Steinsberger, Yilmaz Aktürk und Chrissi Kaus.
Tabelle
Tabelle
1. Platz: VfB Ginsheim
2. Platz: SKV Mörfelden
3. Platz: TSG Königstein
F2-Junioren, 04.02.17

Hattrick in Ginsheim – F2 gewinnt zum dritten Mal in Folge den Altrheincup

VfB I:
Dario Dautanac – Dominik Jelinek, Jeremiah Debrah, Mika Müller, Samir Elsayed, Aiman Azouagh, Christopher Kaus

Vorrunde:
- TSG Kastel 1846 3:0 (Tore: Elsayed-2, Debrah)
- TSV Schott Mainz 2:1 (Tore: Azouagh, Kaus)
- SV 07 Bischofsheim 9:0 (Tore: Kaus-3, Elsayed, Jelinek, Azouagh je 2)

Halbfinale:
- SV Alemannia Königstädten 3:0 (Tore: Kaus-2, Elsayed)

VfB II:
Ben Schmitt – Philipp Ott, Robin Ertel, Ilyas Gümüs, Paul Janz, Alessandro Pagano, Shayo Khan, Cayan Toraman

Vorrunde:
- SV Alemannia Königstädten 1:1 (Tor: Gümüs)
- FV 1919 Budenheim 9:0 (Tore: Toraman-4, Pagano, Gümüs je 2, Ertel)
- FV Biebrich 1902 2:0 (Tore: Toraman-2)

Halbfinale:
- SV 07 Bischofsheim 1:0 (Tor: Khan)


Finale:
VfB Ginsheim I – VfB Ginsheim II 7:1
(Tore: Kaus, Debrah je 2, Müller, Azouagh, Elsayed - Toraman)

Zum dritten Mal in Folge gewann der Jahrgang 2009 des VfB Ginsheim den begehrten Altrheincup. Der Erfolg in diesem Jahr ist besonders wertvoll, da beide Teams - DIE MANNSCHAFT - ins Finale einzogen, dessen Ausgang zur Nebensache geriet.

Die eigentliche Überraschung des Indoor-Events war der Auftritt der zweiten VfB-Garnitur. Das Team um "Leader" Ale Pagano legte im zweiten Match den Grundstein für den überraschenden Gruppensieg und ließ dem FV Budenheim mit seinem Vollgasfußball und neun Treffern kaum Luft zum Atmen. Dabei gelang Ilyas Gümüs mit einem sehenswerten Solo das schönste Tor des Tages. Gestützt auf die starke Dreierkette Robin Ertel, Paul Janz und Philipp Ott sowie zwei blitzsauberen Toren von Cayan Toraman, beide eingeleitet durch den erneut starken Torwart Ben Schmitt, gelang den VfB-Kids im abschließenden Gruppenspiel gegen Biebrich 02 sogar der Einzug in das Halbfinale.
Dort drückte dann Shayo Khan nach intensiver Drangperiode die Kugel aus dem Gewühl in die Bischofsheimer Maschen zum umjubelten 1:0-Sieg.

Das als Favorit gehandelte erste F2-Team bohrte gleich im ersten Spiel ein dickes Brett gegen Kastel 46. Nach vier Alutreffern ebnete Goalgetter Samir Elsayed mit einem Abstauber den Weg zum ungefährdeten 3:0-Sieg. Nach dem knappen 2:1 über Schott Mainz ließen die Kids vom Altrhein ihrem Lokalrivalen Bischofsheim 07 beim 9:0 nicht den Hauch einer Chance. Dabei trafen Domi Jelinek und Aiman Azouagh jeweils doppelt.
Im Halbfinale wartete dann mit Königstädten ein Gegner, der defensiv zunächst wenig zuließ und auf Konter lauerte. Doch der Abwehrriegel mit Jeremiah Debrah und Mika Müller stand sicher, so dass Keeper Dario Dautanac nur mit Rückpässen beschäftigt war. Rechtsaußen Chrissi Kaus brachte dann mit seinen unwiderstehlichen Flankenläufen mit einem Assist und zwei knallharten Buden zum 3:0 sein Team auf die Siegerspur.

Im Endspiel zeigte dann der VfB II etwas zu viel Respekt und wurde deutlich unter Wert geschlagen. Zwei Teams – EINE MANNSCHAFT. Einfach großartig!
Tabelle
Tabelle
1. + 2. Platz: VfB Ginsheim
3. Platz: Alemania Königstädten
C-Junioren, 19.02.2017

Da es in der Woche vor dem Turnier zwei Absagen gegeben hatte und die nachrückende zweite Mannschaft des FV Biebrich 02 noch am Tag selbst absagte, trat die C-Jugend des VfB Ginsheim mit zwei Teams an.
Im Finale unterlag Ginsheim 1 dem FV Biebrich 02 knapp mit 0:2 und Ginsheim 2 spielte um Platz 3 1:3 gegen TuS Dotzheim.
Tabelle
Tabelle
1. Platz: FV Biebrich 02
2. Platz: VfB Ginsheim 1
3. Platz: TuS Dotzheim
4. Platz: VfB Ginsheim 2



-------------------------------------------------
Hallen-Altrhein Cup 2016 - 100 Jahre VfB Ginsheim
F1 Junioren

Den Auftakt der Hallenturnierserie „Altrhein Cup“ im 100 jährigen Jubiläumsjahr blieb den F1-Junioren vorbehalten. Wie schon im Vorjahr war das Team beim Auftaktspiel gegen Klarenthal nicht richtig wach und kassierte prompt eine 2:1 Niederlage. Danach steigerte sich der VfB von Spiel zu Spiel schaffte gegen Opel Rüsselsheim ein glückliches 2:2 und siegte gegen Hochheim klar mit 3:0. Aufgrund der ausgeglichen Gruppe reichte dies zum ersten Gruppenplatz. Im Halbfinale machte die F1 mit Dersim Rüsselsheim nicht viel Federlesens und schickte die Opelstädter deutlich mit 7:0 vom Platz. Im Finale kam es zur Neuauflage gegen Klarenthal aber die Zuschauer sahen nun ein anderes Spiel. Konsequent drückte die F1 die Wiesbadener in die Defensive musste aber nach einer Unachtsamkeit das 0:1 hinnehmen. Danach gab es wieder Einbahnstraßenfußball und nach einer schönen Flanke auf Stefan Tomic köpfte der zum hochverdienten Ausgleich in´s Netz. Warum der regelkonforme Treffer keine Anerkennung fand, erschloss sich dem Zuschauer nicht. Leider brachte das etwas Unruhe in die Mannschaft und es gelang nicht mehr den entscheidenden Treffer zu setzen. Am Ende blieb ein hochverdienter zweiter Platz mir einer starken Turnierleistung.

Das Team: Oskar Reese, Fabian Leinz, Ben Reibold, Julian Ahrenssfeld, Max Wolf, Jonah Friedrich, Stefan Tomic, Marino Arturi.
Tabelle
Tabelle
1. Platz 1. SC Klarenthal
2. Platz VfB Ginsheim
3. Platz SV 07 Nauheim
E1-Junioren

Das VfB-Team startete stark, besiegte Dersim Rüsselsheim deutlich mit 5:0 und holte gegen Schott Mainz mit 0:0 einen Punkt. Ein weiterer gegen TSG Kastel hätte gereicht, um in die Finalrunde einzuziehen, es setzte aber eine 4:1 Niederlage.Das Spiel um Platz 5 konnte gegen FV Biebrich erfolgreich 2:0 gewonnen werden, was in der Endabrechnung Platz 5 bedeuted. In der Gruppe B zog der FSV Frankfurt einsam seine Kreise. Unterstützt von einer großen und lautstarken Fangemeinde zogen die Bornheimer locker in´s Halbfinale bezwang dort Schott Mainz klar mit 4:0 und siegte auch im Finale 1:0 gegen sich tapfer wehrende Kasteler.
Tabelle
Tabelle
1. Platz FSV Frankfurt
2. Platz TSG Kastel
3. Platz TSV Schott Mainz
G2-Junioren

Ein tolles Turnier sahen die zahlreichen Zuschauer in der G2-Gruppe. Alle Mannschaften waren auf Augenhöhe und es war schön anzusehen, was die Vereine bei der Ausbildung ihrer Allerjüngsten für eine tolle Arbeit leistenn. So auch die VfB-Trainer Olaf Decker und Mert Aybek (Frank Blöcher war leider krankheitsbedingt verhindert). Ihr Team schaffte es hochverdient ungeschlagen in´s Finale, war auch dort die spielbestimmende Mannschaft musste aber mit großem Pech mit der Schlusssirene das 0:1 hinnehmen und wurde in einem tollen Turnier Zweiter.
Tabelle
Tabelle
1. Platz 1. FC Viktoria Kelsterbach
2. Platz VfB Ginsheim
3. Platz Concordia Gernsheim
C1-Junioren

Ein besonderes Schmankerl hatte Turnierkoordinator Richad Kneis für das C1-Turnier aufgehoben. Ein Starterfeld, gespickt mit Hessenligisten, Verbandsligisten und Gruppenligisten wurde schneller und technisch starker Hallenfußball geboten. Vielen Dank an den VfR Groß-Gerau, der kurzfristig für den absagenden TSG Wieseck einsprang. Das Überraschungsteam kam vom Altrhein. Die C1 von Lars Baumann und Gürsel Ordukaya kam sicher durch die Gruppenphase und hatte im Halbfinale gegen den VfB Marburg in Keeper Pascal Schiffmann ihren Matchwinner, der im Neunmeterschießen alle Marburger Schüsse entschärfte. Leider war im Endspiel gegen den Hessenligisten Kelkheim die Luft raus und am Ende stand ein deutliches 0:7 Tabellenplatz Zwei und dreißig Euro für die Mannschaftskasse zu Buche.

Tabelle
Tabelle
1. Platz SG Kelkheim
2. Platz VfB Ginsheim
3. Platz VfB Marburg
G1-Junioren

Titelverteidigung geglückt

VfB-G1: Dario Dautanac, Ben Schmitt - Paul Janz, Jeremiah Debrah, Mika Müller, Samir Elsayed, Alessandro Pagano, Aiman Azouagh, Christopher Kaus.

Gruppenspiele:
vs. TSV Zornheim 9:0 (Tore: Kaus 4, Dautanac 2, Elsayed, Debrah, Pagano)
vs. Viktoria Preußen Frankfurt 0:1
vs. SpVgg Hochheim 4:0 (Tore: Kaus 3, Schmitt)

Halbfinale:
vs. SpVgg 05 Oberrad 1:0 (Tor: Elsayed)

Finale:
vs. Viktoria Preußen Frankfurt 5:3 n.N. (1:1) (Tore: Kaus / Kaus, Debrah, Elsayed, Müller)

VfB-Trainer Christian Kaus brachte es nach dem Finale auf den Punkt: "Wir hatten Glück, und hätten auch nur Dritter werden können."

Nach dem mühelosen 9:0-Schützenfest zum Auftakt gegen Zornheim - D. Dautanac eröffnete bereits nach zehn Sekunden Torreigen - traf der VfB im zweiten Gruppenspiel auf den letztjährigen Finalgegner. Die Preußen aus Frankfurt überraschten mit energischem frühen Pressing, aus dem, bedingt durch einen Fehlpass, der Frankfurter Siegtreffer fiel. Zu spät legte der VfB den zu großen Respekt vor dem Gegner ab und hatte zudem Pech mit einem Alutreffer.

Nach dem ungefährdeten 4:0 über die SpVgg Hochheim spielte die G1 ein hart umkämpftes Halbfinale gegen die SpVgg Oberrad, dem Finalgegner vom Turnier in Geinsheim. Das Match stand lange auf des Messers Schneide, doch S. Elsayed erlöste sein Team nach einem Solo mit dem goldenen Tor, das den Finaleinzug bedeutete: erneut gegen Preußen Frankfurt.

Im hochspannenden Endspiel begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe und ließen jeweils nur eine Torchance zu. Die Frankfurter gingen früh in Führung und wollten die knappe Führung defensiv mit angezogener Handbremse über die Zeit bringen. Eine Minute vor Schluss bediente J. Debrah auf der linken Seite nach einem Ausball C. Kaus, der mit einem seiner berüchtigten Schrägschüsse dem sonst sehr guten Preußen-Keeper keine Chance ließ.

Wie beim Turniersieg in Dornheim behielten die VfB-Kids im entscheidenden Neunmeterschießen die Nerven und netzten eiskalt ein. Während Frankfurt zwei Fahrkarten schoss, trafen C. Kaus, J. Debrah, S. Elsayed und M. Müller entscheidend.
Tabelle
Tabelle
1. Platz: VfB Ginsheim
2. Platz Viktoria Preußen Frankfurt
3. Platz Oberrad
Pokale
Siegerehrung
D1-Junioren

Offener Schlagabtausch mit dem Turniersieger FSV Frankfurt im Halbfinale

Die D1-Junioren wachten im ersten Gruppenspiel beim Altrhein-Cup nach 2 frühen Gegentreffern von SV Concordia Gernsheim schnell auf und erspielten sich ein Übergewicht an Torchancen, konnten aber durch D. Krifka nur auf 1:2 verkürzen.
Gegen Germania Weilbach gelang mit 5:2 ein klares Ergebnis, ebenso gegen Viktoria Preußen Frankfurt mit 3:0.
Im Halbfinale traf man als Gruppenzweiter auf die klar stärkste Turniermannschaft und den Turniersieger FSV Frankfurt, der nach Chance zum 1:0 für die Heimmannschaft durch T. Gimmnich schnell auf 0:3 davonzog, ehe der VfB in einem offenem Schlagabtausch mit weiteren guten Chancen dagegenhielt. Doch nur den Frankfurtern gelang noch ein Treffer, auch wenn D. Kaluza im Tor der Altrheiner wie zuletzt stark hielt.
Im Spiel um Platz 3, erneut gegen die Concordia aus Gernsheim, waren dann "die Luft raus" und die Kräfte am Ende; wieder ein etwas unglückliches 1:2 bedeuteten Platz 4.

Es spielten:
Dean Kaluza, Asil Kumit, Okan Demir (1 Tor), Emre Yerlikaya (2), Jonathan Janz, Tim Gimmnich (4), Daniel Krifka (2), Giuliano Floridia (1).
Tabelle
Tabelle
1. Platz FSV Frankfurt
2. Platz Kriftel
3. Platz: Concordia Gernsheim
4. Platz VfB Ginsheim
F2-Junioren

Das F2-Team sichert sich den Altrhein-Cup - Sieg 2016

Gruppenspiele:
vs. Freudenberg 3:1 (Efe K., Serhan T. 2x)
vs. Amöneburg 3:0 (Efe K., Finley H., Luca C.)
vs. Allem. Laubenheim 3:0 (Efe K., Finley H., Luca C.)

Halbfinale:
vs. Oppenheim 3:0 (Serhan T., Efe K., Luca C.)

Finale:
vs. Freudenberg 4:0 (Efe K., Kilian R., Serhan T., Luca C.)

Gleich im ersten Gruppenspiel trafen die altbekannten Mannschaften aus Ginsheim und
Freudenberg aufeinander.
Ginsheim verschaffte sich schnell die 1:0-Führung, indem Efe Karaman einen Einkick von Kilian Rauch Volley ins Tor einnetzte. Kurz darauf gelang Freudenberg der Ausgleichstreffer, jedoch behielten die Ginsheimer weiterhin die Oberhand und sicherten mit zwei weiteren Toren den 3:1-Sieg in einem doch wichtigen Spiel.

Unbeeindruckt durch die teilweise körperliche Grösse der Amöneburger kämpfte das Team im zweiten Spiel und erreichte hier wieder einen Sieg durch Tore von Efe K., Finley H. und Luca Capisciolti.

Im Vorjahr noch wurde gegen die Laubenheimer Nachbarn von der anderen Rheinseite verloren, doch diesmal zogen die Ginsheimer schon nach 10 Sekunden mit 1:0 durch Efe K. davon. Den zweiten Treffer bereitete Luca C. elegant seinem Teamkameraden Finley H. vor, welcher dankend verwertete. Zwei Minuten später war es diesmal Finley H., der für Luca C. auflegte und somit zum 3:0-Endstand beisteuerte.

Im Halbfinale kam das Team gegen die Oppenheimer etwas schwer ins Rollen und so dauerte es sieben Minuten bis die zum Sieg führenden drei Treffer erzielt wurden. Torschützen hier Serhan T., Efe K. und Luca C. nach schönem Zuspiel von Tobias Müller.

Finale! - und wieder war der Gegner Freudenberg. Unbeeindruckt davon zeigten die Ginsheimer F2-Junioren im letzten Spiel des Turniers ihr ganzes Können und schlossen das Finale mit beachtlichen 4 Toren auf der Habenseite ab.
Torschützen dieser Partie waren Efe K., Kilian Rauch mit einem Distanzschuss aus gefühlten 20 m, Serhan T. und Luca C. mit einem Winkeltreffer.

Durch die kompakte Abwehrleistung von Kilian, Keyan und Tobias - nur ein Gegentreffer - und die Mittelfeldakteure - 16 Treffer - Finley, Luca, Akram, Serhan und Efe wurde den zahlreichen Zuschauern ein ansehnlicher Jugend-Fussball geboten.
Natürlich nicht zu vergessen die Glanzparaden von Keeper Maximilian Pfrommer
Tabelle
Tabelle
1. Platz: VfB Ginsheim
2. Platz: FC Freudenberg
3. Platz: SV Eberstadt
E2-Junioren
Tabelle
Tabelle
1. Platz: Hassia Bingen
2. Platz: TSG Bretzenheim
3. Platz: TSV Schott Mainz
5. Platz VfB Ginsheim
G1-Junioren (Teil 2)


Finale Furioso:
- G1 wiederholt den Pokalsieg dank Dominik Jelineks Last-Minute-Tor

- Philipp Ott erzielt das 150. Tor der laufenden Hallensaison

VfB-G1: Dario Dautanac - Philipp Ott, Robin Ertel, Ilyas Gümüs, Jeremiah Debrah, Samir Elsayed, Dominik Jelinek, Christopher Kaus.



Gruppenspiele:
- FSV Nieder-Olm 2:0 (Tore: Elsayed, Kaus)
- Schwarz-Weiß Wiesbaden 1:0 (Tor: Kaus)
- ESV Bischofsheim 7:0 (Tore: Elsayed - 3, Dautanac - 2, Kaus, Debrah)

Halbfinale:
- Alemannia Laubenheim 0:0 und 3:0 n.N. (Tore: Kaus, Debrah, Ott)

Finale:
- SV 07 Bischofsheim 2:1 (Tore: Elsayed, Jelinek)

Das letzte Turnier der Hallensaison 2016 war nichts für schwache Nerven. Kam die erfolgsverwöhnte G1 des VfB noch mit drei glatten Zu-Null-Siegen locker durch die Gruppenphase, so waren das Halbfinale und das Endspiel von einem anderen Kaliber. In der Vorschlussrunde dominierten zwar die Ginsheimer mit Einbahnstraßenfußball ihren massiv in der Defensive stehenden Gegner aus Laubenheim. Dank ihres Keepers und mit Hilfe von Latten- und Pfostentreffern rettete sich Laubenheim in das Shoot-Out, in dem Torwart Dario Dautanac mit vier gehaltenen Neunmetern über sich hinauswuchs. Abwehrrecke Philipp Ott war es dann vorbehalten, den entscheidenden Ball zu versenken. Sein Treffer bedeutete das 150. Tor der diesjährigen Hallensaison für die G1 des VfB.

Im Endspiel kam es dann zur Neuauflage des Palazzo-Cup-Finales vom 9. Januar gegen den SV 07 Bischofsheim, als der VfB seine einzige Niederlage kassierte. Das Match war eines Finales mehr als würdig. Die 07er gingen nach einer unnötig verursachten Ecke in Führung. Doch der VfB zeigte sich unbeeindruckt und erzielte durch Samir Elsayed mit einem platzierten Flachschuss den Ausgleich. Die Schlussminute war dann an Dramatik nicht zu überbieten. Zunächst scheiterten die Nullsiebener im Torraum des VfB; den anschließenden Konter, eingeleitet von Jeremiah Debrah und Christopher Kaus, vollendete dann Dominik Jelinek eiskalt Sekunden vor der Schlusssirene.

Die G1 beendete somit ihre Hallensaison mit einer mehr als beeindruckenden Bilanz: Bei sieben Turnierstarts nahm das Team des Trainergespanns C. Kaus/A. Merz sechsmal den Siegerpokal mit nach Hause.
Tabelle
Tabelle
1. Platz VfB Ginsheim
2. Platz SV 07 Bischofsheim
3. Platz FSV Nieder-Olm
F2-Junioren (Teil 2)

F2-Kicker sichern sich mit der Doppel-Finalteilnahme den erneuten heimischen Turniersieg

Am vergangenen Samstag bestritt die gesamte F2-Mannschaft, aufgeteilt in zwei Teams, die zweite Auflage des Altrhein-Cups des Jahres und zugleich den letzten Hallenauftritt, bevor es am Wochenende wieder ins Freie geht.

Team 1 wurde vertreten durch: Maximilian Pfrommer, Anton Steinsberger, Giuliano Iervolino, Akram Dahmani, Finley Haydn, Serhan Tuncer und Jeremiah Debrah aus der G1.

Ergebnisse Team 1:
vs. TSV Zornheim 3:0 (Serhan Tuncer 3x)
vs. SG Orlen 0:0
vs. FC Germ. Gustsvsburg 3:0 (Akram Dahmani 3x)

Halbfinale: vs. RW Walldorf 2:1 (Finley Haydn, Akram Dahmani)

Finale: vs. VfB Ginsheim Team 2, 2:2 (danach 9 Meter)

Team 2 wurde vertreten durch: Tobias Müller, Efe Karaman, Kilian Rauch, Maximilian Filler, Luca Capisciolti, Sven Christochowitz und Christopher Kaus aus der G1.

Ergebnisse Team 2:
vs. RW Walldorf 2:0 (Efe Karaman, Kilian Rauch)
vs. TSG Kastel 2:1 (Luca Capisciolti 2x)
vs. SW Wiesbaden 4:1 (Luca Capisciolti 2x, Sven Christochowitz 2x)

Halbfinale: vs. FC Germ. Gustavsburg 5:2 nach 9 Meter (2:2)

Finale: vs. VfB Ginsheim Team 1, 2:2 und Sieg nach 9 Meter-Schießen.

Team 1 spielte sich gegen Zornheim mit 3 Toren einen wichtigen Startsieg heraus, kam dann aber im nächsten Spiel gegen Orlen trotz Überlegenheit nicht über ein 0:0 hinaus. In der nun letzten Gruppenbegegnung, gegen Gustavsburg, setzten die Jungs ihre gefährlichen Pass-Kombis fort und erreichten mit einem passablen 3:0 als Gruppensieger das Halbfinale. RW Walldorf war hier der Spielpartner. In einem heiß umkämpften Match zogen die VfB-ler mit einem 2:1 Sieg ins Finale, dessen zweiter Teilnehmer noch nicht fest stand.

Das Team 2 hatte einen ebenso erfolgreichen Start und konnte mit drei Siegen bei 9 Punkten und 8:2 Toren die Mannschaften RW Walldorf, TSG Kastel und SW Wiesbaden hinter sich lassen. Im Halbfinale stand man sich jetzt mit Gustavsburg gegenüber.
Diesmal machten es die Gustavsburger den Ginsheimern nicht so einfach, wie gegen Team 1.
Dieses Spiel kann wahrhaft als das Spiel des Turniers bezeichnet werden, bei dem 12 Minuten Spannung pur vorhanden war. Nach zweimaliger Führung der Gustavsburger erzielte Luca Capisciolti in den letzten Sekunden den Ausgleichstreffer und weckte wieder alle Hoffnung für die Finalteilnahme.
Im anschließenden 9 Meter-Schießen erzielten sie als Krönung 3 klare Tore und im Gegenzug ließ Tobias Müller keinen einzigen Ball in seine "Bude". Das Finale war also gesichert, gegen VfB Team 1.

Ein Finalspiel mit Seltenheitswert, beide Teams hatten sich nichts zu schenken und lieferten sich ein Kopf an Kopf rennen. Team 1 ging mit 2:0 in Führung und musste dann aber zwei Gegentreffer einstecken. Dies spricht auch für das absolut gleiche Niveau der Teams. Beim Endstand von 2:2 war wieder 9 Meter angesagt, bei dem der glückliche Gewinner Team 2 war.
Nichts desto trotz, gefeiert wurde gemeinsam!

Danke an die beiden G1-Kicker Christopher und Jeremiah sowie allen Eltern für die rundum gelungene Veranstaltung + Unterstützung.
Tabelle
Tabelle
1. Platz VfB Ginsheim
2. Platz VfB Ginsheim
3. Platz RW Walldorf
Althrein Cup 2015 Halle
F1-Junioren

Das Starterfeld war sehr ausgeglichen, so ließen die Abwehrreihen trotz de großen E-Juniorentore wenig zu und die Finalrunden mussten über das Neunmeterschießen entschieden werden. Das Heimteam schlug sich etwas unter Wert und blieb mit einem klaren Sieg gegen Laubenheim 7.
1. Platz F1-Junioren: Spvgg Igstadt
2. Platz F1-Junioren: TSG Bretzenheim
3. Platz F1-Junioren: FT Wiesbaden
7. Platz F1-Junioren: VfB Ginsheim
Tabelle F1-Junioren
Tabelle
C1-Junioren

Gleich am ersten Spieltag konnten die C1-Junioren den Althrein Cup 2015 in der Halle holen. 50 Euro und ein großer Pokal ging an das Team von Stefan Becker und Giovanni Cianciotti. Die C1 zeigte einen technischen sauberen Hallenfußball mit schnellem Passspiel aber auch raffiniertem eins gegen eins. Sie setzte sich mit drei Siegen in der Vorunde durch, schaltete ím Halbfinale die SKG Bauschheim aus und konnte im Finale noch einen 0:2 Rückstand gegen Kastel zum 2:2 drehen. Im nachfolgenden Neunmeterschießen parierete Keeper Pascal Schiffmann zwei Bälle und der Turniersieg ging mit 4:3 an den VfB.
1. Platz C1-Junioren: VfB Ginsheim
2. Platz C1-Junioren: TSG Kastel
3. Platz C1-Junioren: SKG Bauschheim
Tabelle C1-Junioren
Tabelle
F2-Junioren

Der VfB hatte die krankheitsbedingten, kurzfristigen Ausfälle von Hamza Zairouh und Sami Azouagh zu verdauen, konnte aber dennoch eine starke Truppe aufbieten. Lediglich das Auftaktspiel gegen TSG Kastel lief nicht nach Maß, zwei Unkonzentriertheiten in der Abwehr an dem frühen SamstagMorgen kosteten den Sieg. In den Folgepartien war das Team hell wach und kam gegen FT Wiesbaden und Büttelborn zu verdienten Siegen. Im Halbfinale stand mit Biebrich ein ebenbürtiger Gegner in der Halle, der aber Dank Keeper Oskar Reese im Neunmeterschießen bezwungen weden konnte. Im Endspiel ließ die F2 wenig anbrennen, beherrschte den VfR Wiesbaden, kam aber mit einem eher glücklichen 1:0 zu Führung. Doch die F2 legte nach und nach dem 2:0 war der Sieg des Altrhein-Cups perfekt.

Das Team: Oskar Reese, Ben Reibold, Ardar Parlak, Joel Debrah, Fabian Leinz, Jonah Friedrich, Stefan Tomic, Marino Arturi, Max Wolf, Nino Fucci
1. Platz F2-Junioren: VfB Ginsheim
2. Platz F2-Junioren: VfR Wiesbaden
3. Platz F2-Junioren: FT Wiesbaden
Tabelle F2-Junioren
Tabelle
D1-Junioren

Gleich im Auftaktspiel des D1-CUPs hatten die Altrheiner den - wie sich im weiteren Turnierverlauf herausstellte - stärksten und am souveränsten aufspielenden Gegner erwischt.
Obwohl auch klare Chancen auf Ginsheimer Seite zu vermelden waren, gelang im Spiel nur wenig und die Mannschaft hatte diese deutliche Klatsche schwer zu verdauen.
Im 2. Spiel gegen Kastel lief es dann zunächst deutlich besser und die Mannschaft ging auch mit 1:0 in Führung, verspielte aber ihre Siegchancen. Die knappe 3:4-Niederlage mit Treffern von Okan Demir, Emre Yerlikaya und Hassan Icli verhindert leider ein weiterkommen.
Im letzten Gruppenspiel gelang den VfB-Jungs dann mit 5:1 und Toren von Miguel Glunz-Perez, Jonathan Janz, 2-mal Emre und Okan etwas Seelenmassage.

Im Spiel um Platz 5 trafen die Jungs auf die TSG Bretzenheim, die ebenfalls in ihrer Gruppe knapp gegenüber dem starken FV Biebrich und dem nicht so deutlich besseren SV St. Stephan Griesheim das Nachsehen hatte.
Gegen diesen als ebenbürtig einzuschätzenden Gegner zeigte der VfB sein bestes Spiel und ging deutlich überlegen mit 2:0 durch Treffer von Emre und Daniel Krifka in Führung. Darauf ließ man sich aber zu sehr in die Defensive drängen, so dass Bretzenheim zum Ausgleich kam. Nach diesem vorübergehenden Nachlassen besannen sich die Jungs aber nochmal und machten mit Toren von Samuel Flötzinger und nochmals Daniel den klaren Sieg perfekt.

Mit einem konzentrierteren und engagierteren Beginn ins Turnier wäre hier das Spiel um Platz 3 sicher drin gewesen:
Lediglich die beiden Finalisten Biebrich und Seligenstadt - letztere der CUP-Sieger, der alle bis auf die Finalpartie mit noch höheren Siegen als gegen Ginsheim gewann - stachen spielerisch deutlich heraus und zeigten einen sehr gut anzusehenden Hallenfussball.

Ergebnisse:
VfB - JFV Seligenstadt 0:6
VfB - TSG Kastel 3:4
VfB - SG BIngerbrück/Weiler 5:1
VfB - TSG Bretzenheim 4:2

Es spielten:
Amer Lukac, Jonathan Janz, Emre Yerlikaya, Okan Demir, Miguel Glunz-Perez, Hassan Icli, Daniel Krifka, Luigi Rubini, Timo Frey, Samuel Flötzinger.
1. Platz D-Junioren: JFV Seligenstadt
2. Platz D-Junioren: FV Biebrich
3. Platz D-Junioren: SV St. Stephan Griesheim
Tabelle D-Junioren
Tabelle
E1-Junioren

Bericht folgt
1. Platz: SV Blau Gelb Frankfurt
2. Platz: Freie Turnerschaft Wiesbaden
3. Platz: VfB Ginsheim !
8. Plat: VfB Ginsheim II
Tabelle E1-Junioren
Tabelle
E2-Turnier

E3 und E4 schlagen sich achtbar!

Beim stark besetzten eigenen Turnier startete der VfB mit zwei Mannschaften.

Die E3 begann in Gruppe A gegen den FV Biebrich. In einem durchwachsenen Spiel mit vielen Unstimmigkeiten konnten sich die Jungs vom VfB einen schmeichelhaften 2:1 Sieg erkämpfen.
Im zweiten Spiel traf die E3 auf die Vertretung aus Zornheim. In einem relativ einseitigen Spiel gelang den Altrheinkickern lange nicht das ersehnte Tor. Doch kurz vor Ende belohnten sich die Jungs mit dem mehr als verdienten Siegtreffer.
Vor dem letzten Spiel in der Gruppe war man schon qualifiziert und tauschte die Startformation etwas um. Gegen die TSG aus Bretzenheim musste man eine 2:1 Niederlage hinnehmen, die auf Grund der längeren Einsätze für die Auswechselspieler in Kauf genommen wurde.

Durch die anderen Spiele ergaben sich folgende Platzierungen in Gruppe A:

1. TSG Bretzenheim 9 Pkt
2. VfB Ginhseim I 6 Pkt
3. FV Biebrich 3 Pkt
4. Zornheim 0 Pkt

In Gruppe B begann die E4 gegen die Freie Turnerschaft aus Wiesbaden. Etwas überraschend gelang es der E4 gegen die favorisierten Wiesbadener in Führung zu gehen. Ein Wechselfehler brachte etwas Unordnung und der Ausgleich wurde erzielt. Leider schaffte es der VfB nicht mehr zur alten Ordnung zurück und die klug spielenden Freien nutzten es zum vielleicht etwas zu deutlichen 4:1 Erfolg aus.
Im zweiten Spiel wartete die stark eingeschätzte Vertretung von Schott Mainz. Die E4 lieferte ein sehr gutes Spiel ab und ging auch verdient mit 1:0 in Führung. Weiter spielte die E4 spielfreudig nach vorne und kam zu weiteren hancen. Die blieben allerdings ungenutzt und Schott nutzte eine Chance. Am Ende sprang ein knapper und etwas schmeichelhafter 1:2 Sieg für die Gäste aus Mainz heraus.
Während die E4 im letzten Gruppenspiel trotz zahlreicher Wechsel sich mit einem deutlichen 4:0 Erfolg über Gustavsburg den dritten Platz in der Gruppe sicherte, schlugen die Freien mit einer beeindruckenden Leistung den TSV Schott im Spiel um den Gruppensieg mit 4:0.

Durch die weiteren Spiele ergaben sich folgende Platzierungen in Gruppe B:

1. Freie Turnerschaft Wiesbaden 9 Pkt
2. TSV Schott Mainz 6 Pkt
3. VfB Ginsheim II 3 Pkt
4. Germania Gustavsburg 0 Pkt

1. Halbfinale: TSG Bretzenheim : TSV Schott Mainz
Im ersten Halbfinale neutralisierten sich die beiden Mainzer eams fast völlig. Wenige Torchancen resultierten aus dem guten Stellungsspiel auf beiden Seiten, sowie dem fehlenden Willen unbedingt auf Sieg zu spielen. Das Neunmeterschießen war die logische Konsequenz. Schott ainz konnte sich durchsetzen und stand als erster Finalteilnehmer fest.

2. Halbfinale: FTW : Ginsheim I
Im zweiten Halbfinale musste der Gastgeber gegen die starke Vertretung aus Wiesbaden ran. Schnell gingen die freien durch unachtsamkeiten mit 2:0 in Führung. Der VfB kam durch eine gute Aktion auf 2:1 heran. Doch wieder waren es die freien die tiefstehend wenig zu ließen und urch schnelle und gut ausgespielte Konter auf 4:1 erhöhten. Ginsheim hatte nun nichts mehr zu verlieren und spielte mutig und konzentriert weiter. Nachdem man auf 4:2 herankam, witterte die E3 ihre Chance und warf alles nach vorne, ohne hinten noch Chancen zuzulassen. Durch einen aufgenommenen Rückpass kam die E3 zu einem indirekten Freistoß der zum 4:3 Anschlusstreffer genutzt wurde. 1:30 auf der Uhr, ein Spiel das jetzt an Klasse, Emotionen und Spannung kaum noch zu überbieten war.
Nachdem bei den letzten Versuchen etwas das Glück fehlte oder der gut aufgelegte Schlussmann im Weg stand, kam der VfB trotz einer atemberaubenden Stimmung nicht mehr zum Ausgleich. Danke für das tolle Spiel!!!

Platzierungsspiele:

Spiel um Platz 7: Zornheim : Gustavsburg
Die Kicker aus Zornheim ließen Gustavsburg keine Chance und sicherten sich den 7. Platz. Schade das sie früher abreisen mussten.
Spiel um Platz 5: FV Biebrich : VfB Ginsheim II
Nach einer groben fehlentscheidung zu Gunsten der Biebricher fiel das 1:0, welches den VfB völlig rausbrachte. Kurz danach musste man auf Grund der fehlenden Ordnung nämlich noch das 2:0 hinnehmen. Die Jungs steckten jetzt allerdings nicht auf und versuchten es weiter nach vorne. Auch wenn man Biebrich spielerisch unterlegen war, kam man trotzdem zu einigen Chancen. Am Ende reichte es nicht mal mehr für den Ehrentreffer.
Die E4 hat sich im stark besetzten Turnier achtbar geschlagen und hätte mit etwas mehr Glück in der Gruppe sogar einen der späteren Finalteilnehmer ärgern können!

Spiel im Platz 3: TSG Bretzenheim : VfB Ginsheim
Nach der bitteren Halbfinalniederlage wollte die E3 den dritten Platz. Im Spiel gegen den eigenen Gruppengegner aus Bretzenheim, musste man früh und sehr unglücklich das 1:0 hinnehmen. Doch die E3 kämpfte sich durch ein beeindruckendes Zweikampfverhalten gegen die Jahrgangsältere TSG zurück ins Spiel. Während manche Spieler der Bretzenheimer aus Verzweiflung sich zu Unschönen Aktionen hinreißen ließen, kam die E3 jetzt immer besser in Tritt. Kaum ein verlorener Zweikampf und wunderschön herausgespielte Tore führten zu einem
verdienten 1:3 Sieg. Ein wirklich achtbarer Erfolg, in diesem stark besetzten Teilnehmerfeld!
Endspiel: Freie Turnerschaft Wiesbaden : TSV Schott Mainz
In einem Spiel das etwas die Geschwindigkeit vermissen ließ, kam Schott gegen die Freien früh zu einer 2:0 Führung. Die in den vorherigen Spielen stark aufspielenden Wiesbadener ließen etwas die Qualitäten aus der Gruppenphase missen. Durch gute Paraden des Schlussmanns wurden sie im Spiel gehalten und kamen etwas Gläcklich zum Anschlusstreffer. Kurz darauf folgte sogar der Ausgleich. Am Ende ließen beide Mannschaften nicht mehr viel zu und es kam erneut zum Neunmeterschießen.
Der TSV Schott setzte sich mit 3:1 durch und holt den Altrheincup damit nach Mainz.
Glückwunsch an den Sieger und einen herzlichen Dank an alle teilnehmenden Mannschaften, die durch ihre starken Leistungen und die lautstarken Fans auf der Tribüne dieses Turnier zu einem tollen Fußballfest gemacht haben!
1. Platz: TSV Schott Mainz
2. Platz: Freie Turnerschaft Wiesbaden
3. Platz: VfB Ginsheim 1
6. Platz: VfB Ginsheim II
Tabelle E2-Junioren
Tabelle
G1-Junioren

Die G1-Junioren hatten am Samstag beim Altrhein-Cup einen guten Start mit einem 3:0 Sieg gegen Zornheim hingelegt. Bei der zweiten Gruppenbegegnung lief es erstaunlicherweise spielerisch nicht wie bekannt gut. Dies nutzten die Gäste aus Laubenheim aus trafen sogar zum 1:0. in Spiel drei gegen SW Wiesbaden galt es einen Sieg einzufahren, um ein weiterkommen zu sichern. Die Gelegenheit war schon in den ersten 5 Sekunden da, doch konnte sie nicht konsequent ausgenutzt werden. Im weiteren Spielverlauf nutzte Wiesbaden einen Deckungsfehler der Ginsheimer zum 1:0 aus. Davon nicht abgeschreckt kam in letzter Minute noch der Ausgleich zum 1:1. Für das Halbfinale hat es dann leider nicht mehr gereicht und man spielte gegen Ober-Olm um Platz 5. Wie ausgewechselt zeigten die Jungs nun ihr wahres können und schossen 5 Tore durch schön herausgespielte Spielzüge.
1. Platz-G1-Junioren: TSG Kastel
2. Platz G1-Junioren: Alemania Laubenheim
3. Platz-G1-Junioren: Schwarz Weiß Wiesbaden
5. Platz G1-Junioren: VfB Ginsheim
Tabelle G1-Junioren
Tabelle
G2-Junioren

G2 entscheidet Finale bereits nach 90 Sekunden

Die Mannschaft:
Paul Janz – Philipp Ott, Jeremiah Debrah, Ilyas Gümüs, Christopher Kaus, Alessandro Pagano, Aiman Azouagh, Mika Müller, Samir Elsayed.


Gruppenspiele:
vs. SV Ober-Olm 6:0 (Tore: C. Kaus, 3; A. Azouagh, 2; M. Müller).
vs. TSG Kastel 46 4:1 (Tore: S.Elsayed; A. Azouagh, 2; C. Kaus).
vs. Preußen Frankfurt 4:1 (Tore: S.Elsayed; C. Kaus, 2; A. Azouagh).

Halbfinale:
vs. TSV Trebur 2:0 (Tore: A. Azouagh, C. Kaus)

Finale:
vs. Preußen Frankfurt 2:0 (Tore: A. Azouagh, 2).

Mit einer spielerisch überzeugenden und beeindruckenden Leistung gewannen die Jüngsten des VfB den Hallen-Altrheincup 2015.
Das sonst stark offensiv orientierte Team spielte dieses Mal von Beginn an höchst konzentriert. Organisiert von Abwehrchef J. Debrah und den Defensivspezialisten A. Pagano, P. Ott und I. Gümüs ließ die VfB-G2 den Gegnern nur wenige Chancen, so dass Kapitän und Keeper Paul Janz einen eher ruhigen Samstagnachmittag in der IGS-Halle verbrachte.

Für die insgesamt 18 Tore sorgten die in blendender Torlaune aufgelegten Goalgetter A. Azouagh (8), C. Kaus (7), S. Elsayed (2) und Mika Müller.

Das Finale gegen Preußen Frankfurt war bereits früh nach 90 Sekunden durch einen Doppelschlag des quirligen A. Azouagh entschieden, der mit zwei blitzsauberen Kontern den Turniererfolg sicherstellte. Bei der anschließenden Siegerehrung empfingen alle Spieler aus den Händen der Organisatoren R. Kneis und M. Saul ihren persönlichen goldenen Siegerpokal.
1. Platz G2-Junioren: VfB Ginsheim
2. Platz G2-Junioren: Viktoria Preußen Frankfurt
3. Platz G2-Junioren: Alemania Laubenheim
Tabelle G2-Junioren
Tabelle
Sommer Altrhein Cup 2014



Nach den erfolgreichen Altrhein Cup Hallenveranstaltungen der letzten Jahre, wagte sich der VfB Ginsheim erstmals mit der Turnierserie in´s Freie. Dabei fand der Altrhein Cup gleich zum ersten und zum letzten Mal auf dem alten Rasenplatz an der Rheinstraße statt. Die Nachfolgeveranstaltung wird auf dem neuen Gelände im Jugend- und Sportpark an der IGS Mainsiptze ausgetragen werden. Dank des optimalen Wetters und der hervorragenden Vorarbeit des VfB-Turnierkoordinators Richard Kneis, konnte der VfB eine gelungene Veranstaltung anbieten. In 5 Gruppen (G1, F1, F2; E2 und D2) waren 38 Mannschaften am Start. Dabei konnte sich die sportliche Bilanz aus Ausrichtersicht durchaus sehen lassen. Mit einem Turniersieg (E2) und drei weiteren Finalteilnahmen mit Platz 2, war die Ausbeute durchaus ansehnlich. Die drei Erstplazierten der Turniere waren:

D2: 1. SV Weisenau, 2. VfB Ginsheim, 3. TSG Mainz-Bretzenheim
E2. 1. VfB Ginsheim I, 2. FSV Steinbach, TSG Heidesheim, 4. VfB Ginsheim II
F1: 1. RW Walldorf, 2. VfB Ginsheim, SKV Mörfelden
F2. 1. SV 07 Bischofsheim, 2. VfR Wiesbaden, TSv Wolfskehlen, 4. VfB Ginsheim, 5. VfB Ginsheim II
G1: 1, SV 07 Geinsheim, 2. VfB Ginsheim I, 3. SV 07 Nauheim, 8. VfB Ginsheim II

Bilder folgen...
Leider ist der Speicherchip mit den Mannschaftsaufnahmen defekt, so dass diese auf der HP nicht veröffentlicht werden können. Wir bitten diesen technischen Fehler zu entschuldigen.

G1-Turnier
Ergebnisse
F2 Turnier
Ergebnisse
F1 Turnier
Ergebnisse
E2-Turnier
Ergebnisse
D2-Turnier
Ergebnisse
Altrhein CUP 2014
G-Junioren eröffnen VfB-Turnierserie

Zum Jahresauftakt haben sich die VfB-Bambinis gleich mit einem schönen dritten Platz beim VfB Altrhein CUP 2014 belohnt. Das vom McInn Sonnenstudio (Ginsheim) gesponserte Turnier gewann SV 07 Nauheim mit einer makellosen Bilanz vor den Landeshaupstädtern des SV Wiesbaden.
Die weiteren Plätze belegten 4. SV 07 Bischofsheim, 5. VfR Nierstein, 6. Germania Gustavsburg, 7. TSG Kastel II und 8. Allemania Königstädten.

Die jungen VfB´ler begannen stark und gingen im Auftaktspiel gegen Nierstein schnell in Führung, gerieten dann aber 2:1 in Rückstand. Binnen einer Minute vor Spielende konnte das Ergebnis noch zum 3:2 gedreht werden. Gegen den SV Wiesbaden musste eine 0:2 Niederlage quittiert werden. Gegen Königstädten war der VfB nicht zu halten. Max Wolf avancierte zum Matchwinner und netzte zum lupenreinen Hattrick gleich 4 Mal ein. Julian Ahrensfeld und Jonah Friedrich besorgten den Rest zum höchsten Sieg des Tages. Das Halbfinale ging denkbar knapp mit 3:2 Toren an den späteren Turniersieger Nauheim. Das Spiel gegen Bischofsheim war ausgeglichen bis zum Schluss und ein Neunmeterschießen musste entscheiden. Die stärksten 3 VfB-Schützen (Jonah Friedrich, Max Wolf, Julian Ahrensfeld) ließen allesamt ihre Chance liegen den Ball in´s Ziel zu bringen. Aber auf Mittelfeldmotor Fabian Leinz war verlass - er brachte seine Faben 1:0 in Führung. Matchwinner war aber Jonah Friedrich, der als „Neunmetertöter“ von Daniele Lentini die Torwarthandschuhe übernommen hatte. Er schaffte es alle 5 gegnerischen Schüsse zu entschärfen. Da war es dann auch nicht mehr tragisch, dass sich Ben Reibold seinen Vorderleuten anschloss und beim Neunmeter ebenfalls Nerven zeigte.
Freuen durften sich auch Joel Debrah und Marino Arturi, die zwar keine Neumeter schossen, aber eine starke Leistung in den Spielen ablieferten.

Ergebnisse G-Junioren
Bildergalerie
1. Platz G-Junioren: SV 07 Nauheim
2. Platz G-Junioren: SV Wiesbaden
3. Platz G-Junioren: VfB Ginsheim
C1-Junioren Zweiter, C2-Junioren fast unter den besten Vier

Erwartungsgemäß trafen sich die beiden Gruppenligisten Germania Weilbach und VfB Ginsheim I im Endspiel. Dort machte die Germania nicht viel Federlesen und nutze jeden Stellungsfehler der VfB-Akteure zum 5:1 eiskalt aus. Lediglich der Ehrentreffer wollte gelingen. Dritter wurde die SKG Bauschheim vor SV 07 Bischofsheim. Eine gute Figur machte auch die Zweite Garnitur des VfB, die, in dem von der Kick Mit Soccerhalle (Bischofsheim) gesponserten Turnier mit etwas Pech im Halbfinale unterlag, ihr Platzierungsspiel aber gewann und 5. wurde.
Die Platzierungen: 1. Germania Weilbach, 2. VfB Ginsheim I, 3. SKG Bauschheim, 4. SV 07 Bischofsehim, 5. VfB Ginsheim II, 6. Spvgg. Igstadt, 7. Dautenheim/Framersheim, 8. SV Wiesbaden

Ergebnisse C-Junioren
1. Platz C-Junioren: Germania Weilbach
2. Platz C-Junioren VfB Ginsheim I
3. Platz C-Junioren: SKG Bauschheim
F2-Junioren

Aufgrund zahlreicher Anmeldungen bei dem F2-Jahrgang bot Turnierleiter Richard Kneis eine Zusatzveranstaltung für F2-Mannschaften an. Bei 6 teilnehmenden Mannschaften wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ der Turniersieger ermittelt. Den längsten Atem hatte die zweite Vertretung des Spvgg. Sonnenberg II, die nicht nur ohne Verlustpunkt blieb sondern auch das beste Torverhältnisse erzielte. Auf Rang Zwei und Drei kamen der 1. FC Naurod und TSV Wolfskehlen. Die F2 des VfB steigerte sich zwar von Spiel zu Spiel und rang dem Rangdritten Wolfkehlen im letzten Spiel fast einen Sieg ab. Am Ende ging aber dieses Spiel knapp verloren und es blieben 3 Punkte und Rang 5 in der Endabrechnung.

Platzierungen: 1. Spvgg. Sonnenberg II, 2. 1. FC Naurod, 3. TSV Wolfskehlen, 4. TuS Wörrstadt, 5. VfB Ginsheim, 6. Spvgg. Sonnenberg I

Spielergebnisse
F2-Junioren 1. und 6. Platz: Spvgg. Sonnenberg I und II
F2-Junioren 2. Platz: FC Naurod
F2-Junioren 3. Platz: TSV Wolfskehlen
F2-Junioren 4. Platz: TuS Wörrstadt
F2-Junioren 5. Platz: VfB Ginsheim
D2-Junioren mit hervorragendem 4. Platz

Einen beachtlichen 4. Platz belegte die D2 beim Altrhein CUP 2014. Ihr stärkstes Spiel zeigte der VfB Nachwuchs direkt im ersten Spiel gegen SV Wiesbaden, das spannend bis zum Schluss Remis endete. Im „kleinen Finale“ konnte der VfB diese Leistung gegen den gleichen Gegner nicht wiederholen, sonst wäre der Sprung auf´s Podest gelungen. Germania Weilbach lieferte sich gegen die Spielgemeinschaft aus Büttelborn und Klein-Gerau ein packendendes Endspiel, was durch Neunmeterschießen schließlich an die Weilbacher ging.
Vielen Dank an den Turniersponsor: Ristorante Mediterraneo da Mimmo in Ginsheim!

Die Platzierungen:
1. Germania Weilbach, 2. JSG Büttelborn/Klein-Gerau, 3. SV Wiesbaden, 4. VfB Ginsheim, 5. SKG Bauschheim, 6. TuS Rüsselsheim, 7. Spgg. Igstadt, 8. SKG Erfelden

Ergebnisse
D2-Junioren 1. Platz:
D2-Junioren 2. Platz:
D2-Junioren 3. Platz:
Altrhein CUP D1-Junioren

Das D1-Turnier war gespickt mit Gruppen- und Verbandsligisten, allerdings blieben einige hinter den Erwartungen zurück, so auch der Gastgeber, der gleich zwei Mannschaften in´s Rennen schickte. Hoch verdient kam das körperlich robuste Team des TSV Schott Mainz zum Turniersieg, der Futsalball lief bei dieser Mannschaft am schnellsten. Knapp Zweiter wurde Germania Weilbach und Dritter die JSG aus Büttelborn/Klein-Gerau. Die erste Mannschaft des VfB hatte im Spiel um Platz 3 nichts mehr nachzulegen und wurde Vierter. Die zweite Mannschaft belegte Rang 6.
Vielen Dank an den Turniersponsor: Fit Pro Center in Ginsheim!

Platzierungen:
1. TSV Schott Mainz, 2. Germania Weilbach, 3. JSG Büttelborn/Klein-Gerau, 4. VfB Ginsheim, 5. SV Wisbade, 6. VfB Ginsheim II, 7. SKG Bauschheim, 8. SKG Erfelden

Ergebnisse
D1-Junioren 1. Platz:
D1-Junioren 2. Platz:
D1-Junioren 3. Platz:
Altrhein Cup F2-Junioren 15.02.2014

Platzierungen:
1. SV Wiesbaen, 2. Spvgg Oberrad, 3. VfR Wiesbaden, 4. SV Al. Königstädten, 5. SV 07 Bischofsheim, 6. VfB Ginsheim I, 7. VfB Ginsheim II, 8. TSG Heidesheim

Zu den Spielergebnissen
1. Platz: SV Wiesbaden
2. Platz Spvgg. Oberrad
3. Platz: VfR Wiesbaden
Altrhein CUP 2014 F1-Junioren, 15.02.2014

Platzierungen:

1. FSV Alemania Laubenheim, 2. VfB Ginsheim, 3. VfL Frei Weinheim, 4. SV 07 Bischofsheim, 5. 1. FC Naurod, 6. SKV Büttelborn, 7. TSG Hechtsheim, 8. SV Wiesbaden

Zu den Spielergebnissen
1. Platz: FSV Alemania Laubenheim
2. Platz: VfB Ginsheim
3. Platz VfL Frei Weinheim
Altrhein CUP E2-Junioren, 23.02.3014

Platzierungen:

1. TSV Zornehim, 2. VfB Ginsheim, 3. VfR Wiesbaden, 4. Eintracht Rüsselsheim, 5, SC Lerchenberg, 6. Viktoria Kelsterbach, 7. SV Wiesbaden, 8. Spvgg. Amöneburg

Zu den Spielergebnissen
1. Platz TSV Zornheim
2. Platz VfB Ginsheim
3. Platz VfR Wiesbaden
Altrhein CUP 2014 E1-Junioren, 23.02.2014

Platzierungen:

1. VfR Rüsselsheim, 2. VfB Ginsheim, 3. Hassia Bingen, 4. FSV Saulheim, 5. SV Wiesbaden, 6, FSV Laubenheim, 7. Germania Gustavsburg, 8. VfR Nierstein

Zu den Spielergebnissen
1. Platz VfR Rüsselsheim
2. Platz: VfB Ginsheim
3. Platz: Hassia Bingen
Altrheincup 2012
C-Junioren 15.01.2012
C1 auf Augenhöhe mit Regionalligisten
Auch Mädchen können Fußball spielen – Celina Beuter „Torschützenkönigin“

In zwei Vierergruppen spielten Mainz-Drais, SKG Bauschheim, SV Gonsenheim, SV Weiterstadt, SV Frauenstein, Germania Weilbach und zwei Teams des Gastgebers VfB Ginsheim den diesjähirgen C-Junioren Altrhein Cup aus. Die Regionalligamannschaft des SV Gonsenheim dominierte die Gruppe A und hatte nur im gastgebenden VfB C1 einen harten Widersacher. Das Gruppenspiel entschieden die Gonsenheimer aber knapp mit 2:1 für sich, womit der Gruppensieg sicher war.
In der Gruppe B setzte sich im direkten Vergleich der SV Weiterstadt mit dem besseren Torverhältnis gegen Germania Weilbach, gecoacht von Kevin Hammerschlag, als Gruppensieger durch.
Das Halbfinale war wieder eine klare Sache für den SV Gonsenheim. Dabei musste die C3 aus Weilbach mit einer deftigen 0:10 Klatsche den Finaleinzug streichen.
Schwerer tat sich die VfB-C1 mit einem 1:0 (Tobi Lux ) Arbeitssieg gegen Weiterstadt. Im Spiel im Platz 7 gelang der VfB C2 wenigstens ein Tagessieg gegen Drais - C2-Goalgetter Niklas Görtz setzte den Siegtreffer. Die C2 des SV Frauenstein kam im Spiel um Platz 5 immer besser in Schwung. Nach einer etwas holprigen Vorrunde zeigten die Wiesbadener Vorstädter, dass sie doch Hallenfußball spielen können und schickten Ortsnachbar SKG Bauschheim dank ihrer überragenden Auswahlspielerin Celina Beuter, die fast alle Frauensteiner Treffer erzielte, auf Rang 6. Gegen Weilbach machte der SV Weiterstadt im kleinen Finale kurzen Prozess und wurde mit4:2 Dritter.
Nun kam es im Endspiel zur Neuauflage SV Gonsenheim gegen VfB Ginsheim 1. Diesmal betrat der VfB, von Trainer „Habbi“ Rodriguez bestens eingestellt, voll konzentriert das Hallenparkett und ging gleich drei Mal durch Treffer von Tobias Lux, Lukas Maier und Tom Nillius in Führung. Aber jedesmal egalisierte Gonsenheim in dem hochklassigen Hallenfußballspiel, kam quasi in den letzten Spielsekunden noch zu einem glücklichen 4:3 Sieg und wurde Altrhein Cup Sieger 2012.
Dank der, von Turnierkoordinator Richard Kneis, bereit gestellten großen E-Juniorentore, sahen die Zuschauer kurzweilige und oftmals torreiche Spiele, was der fair verlaufende Hallenveranstaltung ohne jegliche Verwarnungen oder Zeitstrafen zu zusätzicher Attraktivität verhalf. Das Turnier wurde souverän vom dem Schiedsrichtergespann Uwe Lang, Ralph Spörel und Markus Leißner geleitet.

C1: F. Erb, D. Kanber, L. Maier, T. Lux, J. Kneis, I. Nasri, M.-A. Icli, J. Rodriguez, T. Nilllius

C2: T. Sokolla, N. Cezanne, A. Aslan, N. Görtz, M. Bader, M. Mesikow, J. Moik, M. Popupec, A. Babayigit

Die Schiris



Turnierplan C-Junioren
1. Platz: SV Gonsenheim
2. Platz: VfB Ginsheim I
3. Platz: SV Weiterstadt
4. Platz: Germania Weilbach
5. Platz: SV Frauenstein
6. Platz: SKG Bauschheim
7. Platz: VfB Ginsheim II
8. Platz: TSG Kastel
Einige Szenen aus dem Turnier
Marcel Bader verteilt den Ball


C1-Torjäger Tobi Lux in Action


Lukas Maier spekuliert auf den Ball. Joel Rodriguez mit der 3.


Tom Nillius rollt ein

D-Junioren 15.01.2012

Der Vormittag gehörte den D1-Junioren, die alle sehr früh aus den Betten mussten. Vielleicht war dies der Grund dafür, dass die VFB-Jungs nach starken Auftritten in der Vorrunde, im Halbfinale und im Spiel um den 3. Turnierplatz in einen Tiefschlaf fiel und Sang und Klanglos unter ging. Die peinliche 0:9 Niederlage im letzten Spiel gegen den FC Germ. Leeheim, der in der Vorrunde noch klar mit 3:1 besiegt wurde, und der schwache Auftritt im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Nauheim, wurde in einer internen Mannschaftssitzung nochmals aufgearbeitet. Nun aber zum Verlauf: Die Gastgeber setzten sich als einzige Mannschaft im Turnier ohne Punktverlust in der Gruppe A, mit klaren Siegen gegen Gruppenligist C Germ. Leeheim (3:1), SV 07 Bischofsheim (4:1) und die TSG Mainz-Kastel (5:1), durch. In der Gruppe B zog der TV Hassloch, dank des besseren Torverhältnisses, als Gruppensieger ins Halbfinale in. Die Gastgeber trafen im 1. Halbfinale auf Turnierfavorit SV 07 Nauheim. Hier zeigten die Mannschaft von Toni Pagano ihr bestes Spiel und überrannten die überforderten VFB-Jungs mit 5:0. auch das 2. Halbfinale war eine klare Sache und der TV Hassloch setzte sich mit 4:1 gegen den FC Germ. Leeheim durch. So kam es im kleinen Finale zum erneuten Aufeinandertreffen der Gastgeber mit dem FC Germ. Leeheim. Die VFB-Kicker nahmen die Begegnung anscheinend nicht mehr Ernst, stellten die Defensivarbeit völlig ein und trafen vorne das Tor nicht. Am Ende stand die höchste Turnierniederlage zu Buche und man lies die Kopf schüttelnden Zuschauer ratlos zurück.
Turniersieger wurde in einem sehr spannenden Finale die Mannschaft des SV 07 Nauheim,
die sich im Neunmeterschießen mit 2:1 gegen den TV Hassloch durchsetzten.
Einen besonderen Dank noch an das Schiedsrichtergespann um Maximilian
Martin, das alle Spiele sehr souverän leitete und an die vielen helfenden Eltern.

Für den VFB spielten: Jerry Ilsitz, Luca Plewa, Marvin Moik , Fredy Martin, Darian Bier, Marcel Rauch, Fabio Polizzi, Jakob Lorenz + Azim Yasar.

Turnierplan D-Junioren
1. Platz: SV 07 Nauheim
2. Platz: TV Hassloch
3. Platz: FC Germania Leeheim
4. Platz: VfB Ginsheim
5. Platz: SKV Mörfelden
6. Platz: SV 07 Bischofsheim
7. Platz: 1. FC Naurod
8. Platz: TSG Kastel
E1-Junioren

E1-verpasst nach Siebenmeterschießen knapp den Cup-Sieg

Am Sonntag den 29.01.2012 hatte der VfB Ginsheim zum Altrhein-Cup der E1-Junioren eingeladen. Der Einladung folgten die Mannschaften von TSG Mainz-Kastel, SV 07 Bischofsheim, Germania Weilbach, VfB Bodenheim, SKG Bauschheim und FV Biebrich 02. Der VfB trat mit zwei Mannschaften an.

In der Gruppe A traf VfB Ginsheim I auf TSG Mainz-Kastel, SV 07 Bischofsheim und Germania Weilbach. In ihrem ersten Spiel traf Ginsheim I auf die TSG Mainz-Kastel. Das Spiel war ausgeglichen mit guten Chancen auf beiden Seiten. Nach einem Angriff mit schönem Doppelpass, gingen die Ginsheimer durch ein Treffer von M.Yildiz, mit 1:0 in Führung. Die Kasteler konnten kurze Zeit später den Ausgleich zum 1:1 erzielen, was auch der Endstand war. Gegen Germania Weilbach hatte Ginsheim I ihr zweites Vorrundenspiel zu bestehen. Der VfB kam von Anfang an besser ins Spiel und zeigte gute Kombinationen, ließen den Gegner nicht ins Spiel kommen und trafen durch M.Yildiz dreimal, zum Endstand von 3:0. Im letzten Vorrundenspiel gegen SV 07 Bischofsheim kam das Team nicht ins Spiel und nie wirklich gefährlich vors Tor der Bischofsheimer. Durch einen guten Konter gingen die Bischofsheimer mit 1:0 in Führung. Die Ginsheimer fanden in diesem Spiel keine Möglichkeit mehr das Ergebniss zu verändern und somit blieb es beim 0:1 aus Ginsheimer Sicht. Damit konnte, Dank des besseren Torverhältnisses, der zweite PLatz in der Gruppe A errungen werden. Im folgenden Halbfinalspiel traf die Auswahl Ginsheim I auf die SKG Bauschheim, gegen die sich die Ginsheimer immer schwer tun. Die ersten sechs Minuten rannten die Ginsheimer wie wild auf das Tor der Bauschheimer an, ohne den Ball hinter die Torlinie zu bekommen. Die Bauschheimer waren ebenfalls nicht in der Lage ihre Chancen zu verwerten. Nach einem klasse Angriff, traf F.Bender zum erlösenden 1:0 Führungstreffer. Kurz vor Ende der Begegnung, konnten die Ginsheimer durch den Treffer von R.Cianciotti zum Endstand von 2:0 erhöhen, somit war der Weg ins Finale gesichert. Im Endspiel trafen die Ginsheimer ein weiteres mal auf die TSG Mainz-Kastel. Die Ginsheimer waren die spielerisch bessere Mannschaft, konnten aber leider keiner ihrer Angriffe mit einem Tor abschliessen. Auch die TSG konnte keine Tore erzielen und somit stand es nach regulärer Spielzeit 0:0 und das Spiel musste im Siebenmeterschiessen entschieden werden. Leider hatte der VfB dabei das Nachsehen und verlor leider mit 7:6 und wurden Gesamtzweiter.

In der Gruppe B spielte VfB Ginsheim II gegen den VfB aus Bodenheim, die SKG Bauschheim und den FV Biebrich 02.
Ginsheim II hatte in ihrem ersten Spiel des Turniers den VfB Bodenheim zum Gegner. Auf beiden Seiten wurden gute Chancen herausgespielt, aber keiner der beiden Teams konnten ihre Möglichkeiten nutzen und somit endete die Partie mit einem 0:0. FV Biebrich 02 war der Gegner im zweiten Vorrundenspiel. Die Ginsheimer kamen gut ins Spiel, ließen den Gegner nicht ihr Spiel machen und konnten durch ein Tor von E.Ventura das Spiel mit 1:0 für sich entscheiden. Das letzte Spiel der Vorrunde musste gegen die Mannschaft des SKG Bauschheim bestritten werden. Die Ginsheimer nutzten ihre Chancen nicht und die Bauschheimer gingen mit zwei Treffern zum Endstand von 2:0 vom Platz. Im Spiel um Platz 5 hieß der Gegner SV 07 Bischofsheim. Die Mannschaft tat alles in ihrer Macht stehende um das Spiel an sich zu reißen, fanden aber gegen die Bischofsheimer keine spielerischen Mittel und mussten sich zum Schluss mit 3:0 geschlagen geben und sicherten sich damit den 6.Platz des Turniers.

Vielen Dank an alle Helfer und die Organisation, die dazu beigetragen haben, den Altrhein-Cup auszurichten.

Turnierplan E1-Junioren
1. Platz: TSG Kastel
2. Platz: VfB Ginsheim
3. Platz: SKG Bauschheim
E2-Junioren

E2 wird Dritter

Die E 2 des VfB errang im heimischen Turnier am 29.1.12 den dritten Platz. Dabei verlief der Start ins Turnier etwas unglücklich. Im ersten Spiel gegen die SKG Erfelden war der VfB überlegen. Fast das gesamte Spiel fand in der gegnerischen Hälfte statt, ein Tor wollte jedoch nicht gelingen. Als einmal die Defensive unaufmerksam war, setzte Erfelden zu einem schnellen Konter an. Unser Torwart war aber aufmerksam, lief rechtzeitig aus seinem Tor und wollte den Ball weit nach vorne schießen. Dabei traf er aber eínen zurückeilenden Mitspieler am Kopf. Der Mitspieler ging K.O. und der Ball segelte im hohen Bogen zurück ins Ginsheimer Tor. Dieses kuriose Tor blieb das einzige, so dass der VfB im zweiten Spiel gegen die SV Concordia Gernsheim schon etwas unter Druck stand um nicht frühzeitig den Einzug ins Halbfinale zu verspielen. Erneut gelang es den VfB-Kickern den Gegner durch frühzeitiges Angreifen weitgehend in dessen Spielhälfte festzuhalten. Diesmal gelang auch ein frühes Tor durch Timo Frey. Ein zweites Tor wollte aber nicht gelingen. Da Gernsheim aber nicht gefährlich vor das Ginsheimer Tor kam, schien der Sieg zunächst nicht in Gefahr, bis es zu einem Freistoß für Gernsheim an der Mittellinie kam. Dieser wurde hoch vor das Ginsheimer Tor geschlagen, wo ein großgewachsener Gernsheimer Spieler den Ball mit dem Kopf ins Tor verlängerte. Trotz aller Bemühungen um den Siegtreffer schien es beim Unentschieden zu blieben. 20 Sekunden vor Schluss kam der Ball aber in der Mitte der gegnerischen Hälfte zu Jannick Zimmer der mit einem Weitschuss Marke "Tor des Monats" in den Winkel den vielumjubelten Siegtreffer erzielte. Danach war im letzten Gruppenspiel die schon als Gruppensieger feststehende Eintracht Rüsselsheim der Gegner. Der VfB musste in diesem Spiel mindestens 1 Punkt holen um weiterzukommen. Es entwickelte sich ein spielerisch und kämpferisch gutes und spannendes Spiel in dem es ständig hin und her ging, mit Vorteilen für den VfB. Erneut war es Jannick Zimmer, der eine Hereingabe von links durch Timo Frey direkt annahm und zur Führung einschoss. Bei dieser Führung blieb es, so dass der VfB als Gruppenzweiter ins Halbfinale einzog. Dort war der Sieger der anderen Gruppe, die SV 07 Nauheim der Gegner. Der VfB versuchte zwar wie in den bisherigen Spielen den Gegner offensiv unter Druck zu setzen, Nauheim verteidigte jedoch gut, kam auch mehrfach gefährlich vor das Ginsheimer Tor und gewann letztlich auch verdient mit 1:0. Da sich im zweiten Halbfinale die SV 07 Bischofsheim mit 2:0 gegen Eintracht Rüsselsheim durchsetzte, kam im Spiel um Platz 3 zu einem erneuten Spiel gegen Eintracht Rüsselsheim. Diesmal hatte der VfB das Spiel besser im Griff. Rüsselsheim kam zunächst kaum vor das Ginsheimer Tor. Mit einer direkt verwandelten Ecke erzielte Jannick Zimmer die Führung, der kurz darauf Steven Müller das 2:0 folgen lies. Erst gegen Ende kam Rüsselsheim zu einigen wenigen Torgelegenheiten und zum Anschlusstreffer kurz vor Schluss. Jetzt musste doch noch kurz um den verdiensten Sieg gezittert werden. Nachdem aber der insgesamt starke Torhüter Tim Sattler mit einer Glanzparade einen Ball aus dem Torwinkel gefischt hatte, war der Siegb gesichert und der dritte Platz erreicht. Turniersieger wurde Bischofsheim, die das Finale gegen Nauheim im Siebenmeterschiessen gewannen.

Die Mannschaft: Tim Sattler, Felix Kraft, Florian Hübner, Henning Sandmann, Hasan Icli, Jannick Zimmer, Timo Frey, Steven Müller.

Turnierplan E2-Juniroen
1. Platz: SV 07 Bischofsheim
2. Platz: SV 07 Nauheim
3. Platz: VfB Ginsheim
F1-Junioren

Team des VfB auf Platz 3

In zwei Vierergruppen spielten TV Hassloch, Schott Mainz, SSV Raunheim, SV Weiterstadt, 1. FC Naurod, Vikt. Griesheim, FSV Bergen und ein Team des Gastgebers VfB Ginsheim um den diesjährigen Altrhein Cup der F1- Junioren.
In der Gruppe A setzten sich der SSV Raunheim und das Team des Gastgebers für das Halbfinale durch, während es in der Gruppe B eine Duell zwischen dem SV Weiterstadt und Vikt. Griesheim um den Gruppensieg gab und sich beide Mannschaften fürs Halbfinale Qualifizierten. So kam es im ersten Halbfinale zum Duell des SSV Raunheim und dem SV Weiterstadt, wo sich das Team aus dem Kreis im 7 Meterschießen durchsetzte. Im zweiten Halbfinale hatte es das Team vom VfB mit Vikt. Griesheim zu tun und konnte das Spiel zwar lange offen halten, musste sich aber letztlich doch deutlich mit 1:5 geschlagen geben.Im Spiel um Platz 7 trafen der TV Hassloch und der FSV 1910 Bergen aufeinander, wo sich das Team aus Hassloch durchsetzte. Im Spiel um den 5. Platz trafen der TSV Schott Mainz und der 1. FC Naurod aufeinander, hier gewann der 1. FC Naurod und belegte am ende den 5. Platz.Im Spiel um Platz 3 hatte es das Team des Gastgebers dann mit dem SV Weiterstadt zu tun. Hier entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten, bei dem der SVW noch kurz vor Ende der Spielzeit zwei 1000% nicht nutzen konnte, da der VfB Keeper Fabian Krause zweimal glänzend reagierte. Im anschließenden 7 Meterschießen war es den eine klare Sache für den VfB, da TW Fabian Krause 2 Siebenmeter halten konnte und die Schützen des VfB alle trafen und sich so den 3. Platz sicherten. Nun kam es zum Endspiel zwischen dem SSV Raunheim und Vikt. Griesheim. Nach einer schnellen 2:0 Führung sah alles so aus, als würde es eine klare Sache für Vikt. Griesheim, doch der SSV Raunheim gab nicht auf und konnte kurz vor Ende der Spielzeit noch den 2:2 Ausgleich erzielen. Im Anschließenden sieben Meterschiessen war es genau so spannend wie in der Spielzeit und erst in der Verlängerung des 7 Meterschießens konnte sich letztendlich Griesheim durchsetzen und am Ende das Turnier verdient gewinnen.

Kader VfB: Fabian Krause, Joshua Krämer, Miguel Glunz-Perez, Jonathan Janz, Tim Gimmnich, Amer Lukac, Okan Demir, Niko Bernadie, Luca Rino, Leon Diener

Turnierplan F1-Junioren
1. Platz Viktoria Griesheim
2. Platz: SSV Raunheim
3. Platz: VfB Ginsheim
4. Platz: SV Weiterstadt
5. Platz: 1. FC Naurod
6. Platz: TSV Schott Mainz
7. Platz: TV Hassloch
8. Platz: FSV Bergen
F2-Junioren
F2 Junioren schlagen sich unter Wert

Nicht groß war der Unterschied zu den Besserplatzierten und am fehlenden Willen mangelte es auch nicht, lediglich die magere Torausbeute war letztlich der Grund für den vorletzten Tabellenplatz im Altrhein Cup der F2-Junioren vor der zweiten Mannschaft des VfB. Bei einem stark besetzten Starterfeld waren es am Ende aber doch die trickkreich und mit viel Ehrgeiz spielenden Mannschaften des SC Opel und Viktoria Griesheim, die verdient das Finale erreichten, mit dem bessren Ende der Opelstädter. Auf Rang Drei und Vier kamen die beiden Kreisvereine SKG Bauschheim und SKV Mörfelden. Und in einem zweiten vereinsinteren Duell setzte sich die Einser Mannschaft des SV Frauenstein vor der zweiten Mannschaft des gleichen Vereins durch und belegte Rang 5.

F2: Baran Yedigöcmen, Ben Neuberger, Lennard Ries, Niklas Kröller, Noah Schmitt, Finn Moschner, Leonard Martin, Manuel Stüttem

F3: Jan Luca Niesel, Ahmet Kaya, Yusuf Kaya, Samuel Flössinger, Niklas Groß, Ertugrul Aymaz, Joel Mertken, Tom Bernhard




Die Schiris: Till Koziol, Marwan Kardali und Serdar Parlak



Altrhein Cup F2 Junioren
1. Platz: SC Opel Rüsselsheim
2. Platz: SC Viktoria Griesheim
3. Platz: SKG Bauschheim
4. Platz: SKV Mörfelden
5. Platz und 6. Platz : SV Frauenstein I und II
7. Platz: VfB Ginsheim I
8. Platz: VfB Ginsheim II
Die Siegerehrung
G-Junioren - 08.01.2012
Die G-Junioren machten den Auftakt bei der diesjährigen Turnierserie "Altrhein Cup" des VfB Ginsheim. In zwei Vierergruppen traten die Mannschaften aus Bauschheim, Frauenstein, Wörrstadt, Naurod, Hassloch, Griesheim und zwei Teams des Gastgebers gegeneinander an. Gleich beim ersten Spiel gegen den Ortsnachbarn aus Bauschheim brachte sich die G1 um den Lohn einer besseren Platzierung. Ein direkt verwandelter Eckball reichte Bauschheim zum Sieg und dem Einzug in die Finalrunde. Nach dem deutlichen Sieg gegen Wörrstadt musste nun ein weiterer Sieg gegen den Gruppenersten SV Frauenstein her, knapp ging die Partie 2:0 verloren und am Ende hieß es Platz 5 für die G1. Die G2 wurde Siebter. Dank ihres glänzend aufgelegten Torjägers Can Toprak wurde Viktoria Griesheim Tunriersieger, der 1. FC Naurod Zweiter und die SKG Bauschheim hielt die Kreisfarben mit dem dritten Rang hoch.

Kader G1: Lars Christochowitz, Louis Schollmeyer, Vincent Vollet, Luis Schmitt, Adis Salibasic, Tom Schüßler, Tom Bernhardt, Samir Zehar

Kader G2: Lars Christochowitz, Moritz Wolf, Kevin Auth, Leon Bauermann, Moritz Freund, Ennes Akkus, Semin Salibasic, Adin Salibasic



Ein dickes Dankeschön an unsere Jungschiedsricher Maximilian Martin, Till Koziol und Timo Hager, die die Spiele umsichtig und altersgerecht leiteten.



Turnierplan G-Junioren
1. Platz: Viktoria Griesheim
2. Platz: 1. FC Naurod
3. Platz: SKG Bauschheim
4. Platz: SV Frauenstein
5. Platz: VfB Ginsheim I
6. Platz: TV Hassloch
7. Platz: VfB Ginsheim II
8. Platz: TuS Wörrstadt
3. Platz C-Junioren: SKG Bauschheim
3. Platz C-Junioren: SKG Bauschheim
2. Platz VfB Ginsheim
2. Platz VfB Ginsheim
Altrhein-Cup 2011



E2-Junioren, 9. Januar 2011

Am Sonntag, dem 9. Januar startete der VfB Ginsheim seine Turnierreihe „Altrhein Cup 2011“. Leider kann in diesem Jahr mangels Hallenkapazität nur an zwei Spieltagen gespielt werden. Den Auftakt machten die E2-Junioren am Vormittag. In der Gruppe A kam es nach der Vorrunde zu dem seltenen Fall der Punkt- und Torgleichheit der beiden Gruppenersten und auch der direkte Vergleich war ausgeglichen, so dass ein Siebenmeterschießen über den ersten Gruppenplatz entscheiden musste. VfB Ginsheim I hatte die besseren Nerven und setzte sich gegen die SKV aus Büttelborn durch. Gruppendritter wurde Nauheim und Vierter ein schnell zusammengestelltes „Dream Team“, das den Platz einer nicht angereisten Mannschaft einnahm.

In der Gruppe B belegte Fontana Finthen den ersten Platz, Zweiter VfB Ginsheim II, Dritter VfR Groß-Gerau und Vierter Germania Eberstadt. In den Halbfinals waren es wieder die erste VfB Mannschaft und SKV Büttelborn, die ihre Spiele gewannen. Mit 1:0 behielten die Büttelborner knapp die Oberhand im Finale und wurden Sieger des Altrheincups 2011. Zweiter: VfB Ginsheim E1, Dritter Fontana Finthen. Einen tollen vierten Platz belegte die E2 des VfB Ginsheim, Fünfter: VfR Groß-Gerau, Sechster: SV 07 Nauheim, Siebter: Germania Eberstadt und Achter das Dream-Team aus Spielern aller Teilnehmermannschaften.

Turnierplan E2-Junioren
Platz 1: E2-SKV Büttelborn
Platz 2: E2-VfB Ginsheim
Platz 3: E2-Fontana Finthen
E1-Junioren, 9.01.2011

Am Nachmittag wurde der Altrheincup mit den E1-Junioren fortgesetzt. Die VfB-E1 hatte keinen guten Start und verlor im Nachbarschaftsderby gegen Bischofsheim 0:2. Letztlich reichte es Dank einer Leistungssteigerung zum zweiten Gruppenplatz und damit dem Erreichen des Halbfinales. Überaschenderweise kamen mit Ingelheim II und VfB Ginsheim II gleich zwei zweite Mannschaften in´s Halbfinale. Die beiden E1-Mannschaften aus Bischofsheim und Ginsheim gewannen aber jeweils ihr Halbfinale und trafen im Endspiel erneut aufeinander.
In der regulären Spielzeit konnte kein Team den Siegtreffer setzen und das Siebenmeterschießen musste über den Turniersieg entscheiden. Guiseppe Interbatolo zimmerte den entscheidenden Ball an die Unterkante der Latte und von da in´s Tor und der VfB wurde Turniersieger.
Platz Zwei: SV 07 Bischofsheim, 3.: Spvgg. Ingelheim II, 4. VfB Ginsheim II, 5.: TSG Kastel, 6. TuS Wörrstadt, 7. Spvgg. Ingelheim I, 8. Gemaa Tempelsee Offenbach

Bei beiden Turnieren war toller Jugendfußball in der IGS-Halle zu sehen. Die Spiele wurden umsichtig von den VfB-Jungschiedsrichtern Eren Gül, Serdar Parlak, Ekin Tan und Akin Cetin geleitet, die ihren ersten Spielleitungseinsatz für den VfB Ginsheim hatten. Sehr Positiv machten die Jugendtrainer aller Teilnehmermannschaften auf sich aufmerksam, die engagiert aber mit ruhiger Ansprache ihre Teams coachten – so macht Jugendfußball Spaß, auch wenn nicht alle Turniersieger werden können.

Am 6. Februar geht es weiter mit dem Althrein Cup 2011. Die G- und F2-Junioren zeigen ihre Hallenkünste. Beide Turniere finden in der Halle A der IGS Mainspitze statt.

Platz 1: E1-VfB Ginsheim
Platz 2: E1-SV 07 Bischofsheim
Platz 3: E1-Spvgg. Ingelheim
G-Junioren, 6.02.2011

Mit dem Turnier der Bambinis und den F2-Junioren beendet der VfB Ginsheim den diesjährigen Altrhein Cup der VfB-Jugendabteilung.

Am Vormittag des 6. Februar zeigten die jüngsten Fußballer, die Bambinis, ihr Können. Leider war wieder einmal ein angemeldeter Verein nicht angereist, so dass eine der beiden Vierergruppen mit einem "Dream-Team" komplettiert wurde - jeder Verein stellte dazu einen Spieler ab. In der Gruppe B zog die SKG aus Bauschheim einsam ihre Kreise und belegte ohne Punktverlust und ohne Gegentor souverän den ersten Gruppenplatz. Gruppenzweiter wurde die SpVgg Wiesbaden-Sonnenberg. In der Gruppe A ging es spannend zu und es stellte sich die äußerst seltene Konstellation der Punkt- und Torgleichheit der ersten drei Mannschaften ein. Da auch der direkte Vergleich untereinander gleich war, musste ein Siebenmeterschießen zwischen Platz 1 bis 3 entscheiden. Den undankbaren dritten Platz belegte die Gastmannschaft aus Ginsheim und beraubte sich damit die Chance für´s Halbfinale. Die SKG aus Erfelden und TuS Wörrstadt hatten das bessere Ende für sich und belegten Platz 1 und 2 in der Vorrundentabelle. Im Halbfinale siegte Bauschheim erneut souverän gegen TuS Wörrstadt und die Mannschaft aus Erfelden setzte sich im Halbfinale gegen SpVgg Wiesbaden-Sonnenberg durch. Auch im Endspiel erwies der Bauschheimer Nachwuchs, gecoacht von Jugendleiterin Beate Durst, als die stärkste Mannschaft und siegte mit 3:0 gegen SKG Erfelden und wurde verdient Turniersieger. Die weiteren Platzierungen: 2. SKG Erfelden, 3. SpVgg Wiesbaden-Sonnenberg, 4. TuS Wörrstadt, 5. VfB Ginsheim, 6. TSV Wolfkehlen und 7. SV Concordia Gernsheim.
Platz 1: G1-SKG Bauschheim
Platz 2: SKG Erfelden
Platz 3: SpVgg Wiesbaden-Sonnenberg
F2-Junioren, 6.02.2011

Am Nachmittag beendeten die F2-Junioren die Turnierserie Altrhein-Cup 2011. Ähnlich wie Bauschheim bei den G-Junioren dominierte die F2 des gastgebenden VfB die Gruppe A und wurde souverän Gruppenerster. VfB Bodenheim wurde Gruppenzweiter. In der Gruppe B waren es die SpVgg. Eltville und SKV Mörfelden die sich in ihren Gruppen durchsetzten. Die Mannschaft des VfB und SpVgg Eltville waren auch in den Halbfinalspielen nicht zu bezwingen, womit ein packendes Finale garantiert war. Zunächst nahm der VfB das Heft in die Hand und führte durch Okan Demir mit 1:0. Die weitere VfB-Offensive erbrachte nichts Zählbares und Eltville setzte in den letzten drei Spielminuten noch einmal alles auf eine Karte. Der 1:1 Ausgleich wurde wegen eines vorhergehenden Balles im Seitenaus nicht gegeben - zu diesem Zeitpunkt lagen die Nerven auf der Tribüne und dem Hallenparkett schon blank. Letztlich brachte der VfB die knappe Führung über die Zeit und wurde verdient Sieger bei den F2 Junioren. Die weiteren Platzierungen: 2. SpVgg Eltvolle, 3. SKV Mörfelden, 4. VfB Bodenheim, 5. TuS Rüsselsheim, 6. SV Wiesbaden und 7. SV07 Nauheim.

Schöner Jugendfußball und eine tolle Hallenatmosphäre zeichnete auch in 2011 den Altrhein-Cup des VfB Ginsheim wieder aus. Die VfB-Jungschiedsrichter, die teilweise ihren ersten Spieleinsatz hatten, zeigten eine souveräne Leistung und Turnierkoordinator Richard Kneis sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Turniere. Getrübt wurden die Veranstaltungen lediglich durch den wiederholten Nichtantritt einzelner Mannschaften. Dies ist nicht nur schade für den Ausrichter, auch die teilnehmenden Vereine wünschen sich komplette Turniergruppen.
Platz 1: F2-VfB Ginsheim
Platz 2: F2-SpVgg Eltville
Platz 3: F2-SKV Mörfelden
Altrheincup 2010



E1-, E2- und G-Junioren

Am Samstag/Sonntag 09./10.01.2010 eröffnete der VfB Ginsheim seine Hallenturnierserie "Altrheincup 2010".

In den verschiedenen Altersgruppen ermitteln jeweils 8 Mannschaften den Turniersieger, wobei der Gastgeber in jeder Altestufe mit einer Hallenmannschaft vertreten ist.
Den Auftakt machten die E1-Junioren. Ingelheim, RW Walldorf, Biebrich 02 und Stockstadt bildeten die Gruppe B, während in der Gruppe A der SV Wiesbaden, Eintracht Rüsselsheim und die VfB-E1 aufeinander trafen. Für eine nicht angereiste Mannschaft wurde schnell ein "All-Star-Team" aus allen Teilnehmern zussammen gestellt, womit der Turnierplan komplett war. In der Vorrunde setzten sich Eintracht Rüsselsheim und der gastgebende VfB durch, während in der Gruppe B SKG Stockstadt und RW Walldorf der Konkurenz keine Chance ließen.
Nach den Platzierungsspielen ergab sich folgende Reihenfolge: 1. SKG Stockstadt, 2. RW Walldorf, 3. Eintracht Rüsselsheim, 4. VfB Ginsheim, 5. Spvgng. Ingelheim, 6. SV Wiesbaden, 7. FV Biebrich 8. All-Star-Team

Gleich am Sonntag folgte das E2 und Bambini-Turnier. Das E2-Turnier war äußerst ausgeglichen, es gab durchweg knappe Resultate. Oftmals entschied das Quentchen Glück und leicht hätte es zu einer anderen Platzierungsreihenfolge kommen können.
Am Ende ergab sich folgendes Ergebnis: 1. SV 07 Bischofsheim, 2. Oly. Biebesheim, 3. Spvgg. Ingelheim, 4. VfB Ginsheim, 5. SV Wiesbaden, 6. Frauenstein, 7. Marxheim, 8. SV Kostheim.

Im Anschluss zeigten die Allerjüngsten, die Bambinis, ihr Können in der Halle. Auch dieses Turnier zeigte, dass die teilnehmenden Vereine viel Wert auf ihre Jugendausbildung legen und es waren tolle und spannende Spiele zu sehen.
Am Ende ergaben sich folgende Platzierungen: 1. VfB Ginsheim, 2. FSV Oberwalluf, 3. Vikt. Griesheim, 4. TV Haßloch, 5. SKG Bauschheim, 6. SV 07 Bischofsheim, 7. SV Wiesbaden, 8. RW Walldorf. An folgenden Wochenenden wird der Altrheincup 2010 fortgeführt: 23.01. F1 (9 Uhr), F2 (14 Uhr), 24.01. F2 (10 Uhr), 30.01. C1 (10 Uhr), 31.01. D2 (9 Uhr), D1 (14 Uhr), 6.2. B1 (10 Uhr), 7.2. A1 (10 Uhr). Alle Spiele finden in der Haller A der IGS Mainspitze statt.


Turnierplan E1-Junioren
Turnierplan E2-Junioren
Turnierplan G-Junioren
Platz 1: E1-SKG Stockstadt
Platz 2: E1-RW Walldorf
Platz 3: E1-Eintracht Rüsselsheim
Platz 1: E2-SV 07 Bischofsheim
Platz 2: E2-Olympia Biebesheim
Platz 3: E2-Spvgg. Ingelheim
Platz 1: G1-VfB Ginsheim
Platz 2: G1-FSV Ober-Walluf
Platz 3: G1-SC Viktoria Griesheim
C- , D1- und D2-Junioren

Ein spannendes und hochklassiges Turnier boten die D1-Junioren am Sonntagnachmittag. Als klassenhöchstes Team war eigentlich die Auswahlmannschaft des FSV Frankfurt für Platz 1 gesetzt - am Ende kam es aber anders und zu einigen weiteren Überraschungen. Aber der Reihe nach.
In der Gruppe A boten Nordenstadt, Königstädten und der heimische VfB gleichwertige Leistungen, wobei die beiden Erstgenannten ihre Torchancen besser nutzten und so ins Halbfinale einzogen, während der Heim-D1 nur der undankbare 3. Gruppenplatz blieb. Der klare Favorit in Gruppe B war der FSV Frankfurt, der überlegen alle Spiele nach hause brachte. Die SKG aus Bauschheim wurde sichtlich unterschätzt und kam überraschend aber völlig verdient auf den zweiten Gruppenplatz.
Ohne Auswechselspieler erst kurz vor Turnierbeginn angereist und noch mit zwei E-Junioren bei einem D1-Turnier bestückt, zeigte das Team was man mit einer Gewinnereinstellung erreichen kann. Das es am Ende kräftemäßig weder im Halbfinale noch Spiel um Platz 3 langte war zu erwarten - die Leistung trotzdem aller Achtung wert. In den Halbfinals setzte sich der FSV Frankfurt und TuS Nordenstadt durch. So war im Endspiel nur noch die Höhe des Ergebnisses die Frage. Weit gefehlt. Mit Mann und Maus verteidigend, rangen die Nordenstädter dem FSV ein Unentschieden ab und das Neunmeterschießen musste entscheiden. Dank ein tollen Torwartleistung ging dieses knapp mit 4:3 an Nordenstadt.
Der Endstand: 1. TuS Nordenstadt, 2. FSV Frankfurt, 3. Al. Königstädten, 4. SKG Bauschheim, 5. VfB Ginsheim, 6. 1817 Mainz, 7. TSV Gau-Odernheim, 8. FV Biebrich.
Nicht minder spannend war das D2-Turnier am Sonntagmorgen, wobei der Heim-D2 trotz guter Leistung nur der undankbare 3. Gruppenplatz blieb.
Die Platzierung: 1. SV Frauenstein, 2. FV Biebrich, 3. Germania Schwanheim, 4. TSV Auerbach, 5. VfB Ginsheim, 6. Al. Königstädten, 7. SV Nauheim, 8. SV Geinsheim.

Beim C-Juniorenturnier am Samstag, war Biebrich die überlegene Mannschaft und wurde ohne Punktverlust Turniersieger. Wegen eines Nichtantritts stellte der VfB kurzerhand zwei Teams und belegte die Plätze 5 und 6.
Die Platzierungen: 1. FV Biebrich, 2. TuS Dotzheim, 3. Germania Schwanheim, 4. SV Gernsheim, 5. VfB II, 6. VfB I, 7 Schott Mainz, 8. Viktoria Griesheim. Am kommenden Wochenende kommt es nun zu den finalen Veranstaltungen der Turnierserie Altrhein-Cup 2010.

Am Samstag ab 10 Uhr treten die B-Junioren an und am Sonntag zur gleichen Zeit die A-Junioren. Alle Spiele finden in der Halle A der IGS-Mainspitze statt.


Turnierplan C-Junioren
Turnierplan D2-Junioren
Turnierplan D1-Junioren
Platz 1: C-FV Biebrich 02
Platz 2: C-TuS Wiesbaden-Dotzheim
Platz 3: C-Germania Schwanheim
Platz 1: D2-SV Frauenstein
Platz 2: D2-FV Biebrich 02
Platz 3: D2-Germania Schwanheim
Platz 1: D1-TuS Nordenstadt
Platz 2:D1-FSV Frankfurt
Platz 3:D1- Alemania Königstädten
A- und B-Junioren

Der 7. und 8. Spieltag der Jugendturnierserie Altrhein-Cup 2010 stand im Zeichen der beiden ältesten Juniorenjahrgänge. Am Samstag, den 6.2. präsentierten sich die B-Junioren. Hierbei zeigte sich der Gastgeber von seiner besten Seiten. In der Vorrunde gegen SVW Mainz noch etwas geschwächelt, waren Zwischenrunde und das Finale immer klare Spiele für den VfB und die Trainer Robert Rauch und Udo Kaltenbach konnten verdient den Pokal und den Geldpreis entgegen nehmen. Die Platzierungen: 1. VfB Ginsheim, 2. SC Viktoria Griesheim, 3. SVW Mainz, 4. SG Eintr. Rüsselsheim, 5. SV 07 Bischofsheim, 6. TSV Rot Weiß Auerbach, 7. JFV Wallluf, 8. FV Biebrich 02.
Am Sonntag zeigten die A-Junioren ihr Können. Aus VfB-Sicht war es einer kleiner Patzer im Auftaktspiel gegen Viktoria Kelsterbach, der den Einzug ins Halbfinale verbaute. Praktisch in der Schlussminute legte man sich das Ei selbst in´s Nest und vergab zwei wichtige Punkte. Im letzten Gruppenspiel musste dann ein hoher Sieg her, um ins Halbfinale zu gelangen. Ganz nah dran war das Team vom Fred Bak, am Ende fehlten nur zwei Tore. Im Spiel um Platz 5 war die Luft dann raus und die Altrheinkicker mussten sich mit Rang 6 begnügen. Die beiden stärksten Mannschaften des Tages Biebrich und Vikoria Griesheim zogen ins Finale ein, wobei Griesheim mit der B1 angetreten war. Das Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften endete Remis, womit ein Neunmeterschießen entscheiden musste. Dank einer hervorragenden Torwartleistung, wobei der FV-Keeper den letzten Neunmeter selbst versenkte, gewann der FV Biebrich den Althrein-Cup. Die Platzierungen: 1. FV Biebrich, 2. Viktoria Griesheim, 3. Spvgg. Ingelheim, 4. SVW Mainz, 5. SC Opel Rüsselsheim, 6. VfB Ginsheim, 7. TV 1817 Mainz, 8. FC Lörzweiler.

Turnierplan B-Junioren
Turnierplan A-Junioren
Platz 1: B1-VfB Ginsheim
Platz 2: B1-SC Viktoria Griesheim
Platz 3: B1-SVW Mainz
Platz 1: A1-FV Biebrich 02
Platz 2: A1-SC Viktoria Griesheim
Platz 3: A1-Spvgg. Ingelheim
VfB-Ginsheim Smartphone-App
für iPhone und Android laden ...

FuPa.net: Tabellen/Statistiken
1. Mannschaft
U23
U21
U19
website security